• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

VFC Plauen: Nur noch drei freie Plätze im Kader

Fußball Grander verlängert Vertrag, Träger kommt vom VfB Auerbach

Plauen. 

Plauen. Der VFC Plauen hat seine Kaderplanung beinahe schon vollständig abgeschlossen. Nur noch drei Plätze sind frei. Und dass es beim Fußball-Oberligisten bereits eine Woche vor dem scharfen Start in die Vorbereitung voll zur Sache geht, das hatte es so auch noch nicht gegeben. "Wir trainieren auf freiwilliger Basis. Aber es sind alle da", grinste Neu-Trainer Robert Fischer. Der Chefcoach wurde bereits im Dezember letzten Jahres verpflichtet. Wegen der Covid-Pandemie lernte der Thüringer jedoch erst in den letzten Tagen seine neue Mannschaft kennen. Bemerkenswert: Der Trainer kostete den VFC während des Corona-Lockdowns ein halbes Jahr lang keinen Cent. "Darauf haben wir uns verständigt, um dann ab 1. Juli 2021 wirtschaftlich und sportlich gut gerüstet zu sein", teilten Aufsichtsrat, Vorstand und Robert Fischer im Winter mit. Der Ruf "Ein Mann, ein Wort" eilt dem 37-Jährigen demnach nicht ganz unbegründet voraus.

 

Drei weitere Personalentscheidungen getroffen

Gesprochen wird viel. Allerdings nur intern. "Wir backen jetzt erstmal kleine Brötchen, denn wir wollen nachhaltig etwas aufbauen. Nur wenn wir mit Demut und voller Respekt vor der Liga in die Saison gehen, können wir in jedem Spiel alles raushauen", kündigt der Trainer an. Besonders wichtig scheinen dem Übungsleiter eine realistische Selbsteinschätzung und Geduld. "Nur so werden wir das Vertrauen und die Unterstützung unseres Umfeldes und der Fans gewinnen", ist sich der Neue im Klaren, welche Aufgabe vor ihm liegt. In seinem Entwicklungsprozess scheint der Verein recht gut voranzukommen. "Wir können uns nicht Jahr für Jahr zum Neustart aufschwingen. Irgendwann muss man auch mal einen Schritt machen", stellt VFC-Präsident Thomas Fritzlar fest. Letzte Woche wurden erneut drei Personalentscheidungen bekanntgegeben.

 

Stefan Schumann wird verabschiedet

Der Vertrag mit Routinier und Spielmacher Patrick Grandner (33) wurde verlängert. Neuzugang Eric Träger (23) kommt vom VfB Auerbach, wo sich der junge Innenverteidiger nicht durchsetzen konnte. Der Vertrag von Stefan Schumann (36) ist hingegen ausgelaufen. Den einstigen Abwehrchef wollen die Plauener noch in würdiger Form verabschieden. Aus gutem Grund! Stefan Schumann war in einer Zeit beim VFC mit vollem Engagement vorweg marschiert, als der Verein aufgrund finanzieller Probleme seine Spieler immer wieder enttäuschte. "Genau deshalb sollten wir alle vor Schumi den Hut ziehen und wir möchten uns bereits jetzt ganz herzlich bei ihm bedanken. Ich hoffe sehr, dass wir noch einmal Gelegenheit bekommen, ihm im Vogtlandstadion die Hand zu schütteln", betont VFC-Präsident Thomas Fritzlar. Nur noch drei Plätze im VFC-Kader sind frei. Kommenden Montag ist um 17 Uhr offizieller Trainingsauftakt im Vogtlandstadion. Die ersten vier Testspielgegner heißen: ZFC Meuselwitz (30. Juni/18.30 Uhr im Vogtlandstadion), Erfurt-Nord (1. Juli/17.45 Uhr in Erfurt), SpVgg Bayern Hof (4. Juli/17 Uhr in Stammbach), Chemnitzer FC (7. Juli/18 Uhr im Vogtlandstadion).