So schön leuchtet das Erzgebirge in der Adventszeit

Landschaft Hoffen auf die weiße Weihnacht

Blick auf die St. Trinitatis Kirche Zwönitz. Foto: Andre März

Das Jahr neigt sich dem Ende und es hat nunmehr im Erzgebirge die "besinnliche" Zeit begonnen. Erste Weihnachtsmärkte öffneten in den vergangenen Wochen Ihre Pforten. Die Bürger und Bürgerinnen im Erzgebirge putzten Ihre Wohnungen und läuteten die schönste Zeit im Erzgebirge ein.

Die Weihnachtszeit. Unzählige Schwibbögen, Lichterketten und Kerzen, zieren die Fenster und erhellen somit die Region. Bei Temperaturen knapp über null, kann man wahrlich von "besinnlich" reden. Viele Erzgebirgler wünschen sich an Heilig Abend "weiße Weihnachten". Die Chancen stehen dieses Jahr gut, dass Fest mit Schnee zu verbringen. Gerade wenn die Landschaft tief verschneit und das Erzgebirge mitten in der Adventszeit ist, entstehen die wundervollsten Landschaftsbilder.