• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Anzeige

Mit der Haartransplantation DHI Methode zu neuer Haarpracht

Die Haartransplantation DHI Methode verhilft Betroffenen zu einem neuen Lebensabschnitt mit zusätzlich gewonnener Attraktivität und stärkerem Selbstbewusstsein.

Nicht alle, die von starkem Haarausfall betroffen sind, leiden darunter. Doch bei denjenigen, die daran fast verzweifeln und von einer höheren Haardichte träumen, kann eine Haartransplantation Wunder bewirken.

Haartransplantationen werden von vielen renommierten Kliniken angeboten. Eine dieser international führenden Kliniken ist die Cosmedica Clinic in Istanbul.

Geleitet wird die Cosmedica Clinic von dem deutschsprachigen Chefarzt Dr. Levent Acar, der mit seinem Team bereits über 20.000 erfolgreiche Haartransplantationen durchführen konnte.

Die Cosmedica Clinic bietet die schonenden Haarverpflanzungsmethoden FUE (Follicular Unit Extraction) und DHI (direct hair implantation) sowie die besonders innovative DHI Saphir Methode an.

Was macht die DHI Methode aus?

Aktuell ist die Haartransplantation DHI Methode als eine der erfolgreichsten und modernsten Techniken für volles Haar anzusehen.

Die DHI Methode unterscheidet sich im Wesentlichen von anderen Methoden durch: 

  • die Tatsache, dass weder der Entnahme- noch der Empfängerbereich vor der DHI Transplantation rasiert werden müssen, 
  • die Haarimplantation mithilfe des Implantierstifts,
  • und dass die zu transplantierenden Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und mit einem speziellen Pen in einem Schritt direkt in den Empfängerbereich eingepflanzt werden. 

Welche ist besser: DHI- oder FUE Haartransplantation?

Eine Qualitätsbeurteilung in Richtung "besser oder schlechter" wäre der falsche Ansatz. Beide Methoden haben - je nach Patientenanspruch - ihre Vorzüge.

Den Hauptunterschied macht der Einsatz des Implanter Pens während der DHI-Methode.
Bei der FUE-Methode erfolgt nach der Entnahme die Aufbereitung der Follikel oder Grafts, die bis zur endgültigen Implantation in einer Nährstofflösung aufbewahrt werden.

Für das Einbringen des Implantats sind zusätzlich kleine Öffnungen der Kopfhaut im Empfängerbereich notwendig. In diese mit einer feinen Kanüle gebohrten Löcher werden schließlich die Haarfollikel mithilfe einer Pinzette implantiert.
Bei der DHI-Methode werden die entnommenen follikulären Einheiten überprüft und direkt einzeln mit dem Choi Stift, der mit einer Nährlösung gefüllt ist, transplantiert. Im direkten Anschluss daran erfolgt die Implantation, das heißt die zusätzlichen Kopfhautöffnungen entfallen.

Was genau ist eine direkte Haartransplantation?

Die direkte Haartransplantation (DHI) ist eine spezielle Technik, bei der für das Einsetzen der Haarfollikel ein Implanter Pen, auch Choi Implant Pen genannt, zum Einsatz kommt. Er enthält eine Nährlösung zum Schutz der Haarwurzel und ermöglicht so das schonende Entnehmen und das direkte Einsetzen der einzelnen Haare, ganz ohne die separate Kanalöffnung entsprechend der FUE Methode.

Der Stift bringt die Grafts abgeschrägt und rundum geschützt mit Druck in die gewünschte Wuchsrichtung ein.

Durch diese direkte Haarimplantation wird die Haarwurzel geschont und vor Verletzungen geschützt, was zu extrem hohen Anwuchsraten im Bereich von über 90 Prozent führt.

Zudem sind mit dieser Transplantationsart besonders natürliche Haarlinien im Bereich der Haarübergänge möglich.

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede haben die beiden Methoden?

Die FUE Haartransplantation (Follicular Unit Extraction) ist für die Wiederherstellung der gesamten Gesichts- und Kopfhaare geeignet. Hierbei werden einzelne Grafts mit einer Hohlnadel aus dem Spenderbereich, zum Beispiel dem dauerhaft bestehenden Haarkranz am Hinterkopf, entnommen.

Die DHI hat gegenüber der FUE den Vorteil, dass die Haarwurzel - geschützt im Implantierstift liegend - in einem Schritt implantiert wird.

Beide Methoden liefern gute Transplantationsergebnisse und entwickeln nur minimal kleine bis überhaupt nicht sichtbare Narben. Die Haartransplantationen versprechen dauerhaft dichtes Haar.

Bei der FUE Haarverpflanzung geht man von einer Anwachsquote im Bereich von 90 % aus, die von der DHI Haartransplantation sogar noch um einige Prozent übertroffen wird.

Während die FUE-Technik eher für große kahle Stellen geeignet ist, eignet sich die DHI-Methode in erster Linie für die kleineren Behaarungsbereiche mit meist feinen Haarlinien. Auf Patientenwunsch kann die DHI-Methode dennoch für großflächige Haarverpflanzungen angewendet werden, was allerdings den Ärzten ein hohes Maß an Können abverlangt.

Für empfindliche Personen dürfte die DHI Haartransplantation, die ohne das Vorbohren von kleinen Löchern für die Aufnahme der Grafts auskommt, die angenehmere Behandlungsmethode sein. Nicht einmal Betäubungsspritzen müssen sein. Eine zuverlässige Betäubung kann ebenfalls ein Druck-Injektor leisten, der das jeweilige Schmerzmittel mit kurzem Druck auf den entsprechenden Kopfhautbereich einbringt.

Was kostet eine Haartransplantation mit der DHI SAPHIR Methode bei der Cosmedica Clinic?

In der Cosmedica Clinic erfolgt die DHI Haartransplantation alternativ unter Einsatz von Mikro Saphirklingen. Mit diesen feinen Klingen werden für die Einbringung der einzelnen Grafts nur minimale und schräg angelegte Schnitte in den Empfängerbereich der Kopfhaut gesetzt.

Eine Haartransplantation nach der DHI Saphir Haartransplantation bietet die Klinik als All-Inclusive Behandlung schon ab einem Gesamtbetrag in Höhe von 2.990 Euro an.


Abbildung 2. DHI Saphir Haartransplantation | ©https://de.cosmedica.com/

Im Wohlfühlpaket sind unter anderem enthalten:

  • Flughafentransfer
  • 5-Sterne-Unterkunft
  • Einsatz einer Saphirklinge
  • Anästhesie ohne Nadeleinsatz
  • Beratungsleistung und Gestaltung der Haarlinien durch Dr. Acar
  • Nachkontrolle der Haartransplantation

Die Vorzüge der besonders schonenden Haartransplantation mit Mikro Saphirklingen sind:

  • hohe Anwuchsraten
  • nur minimale Schnittverletzungen
  • eine fast 100%ige Haardichte
  • natürliche Wuchsrichtung der implantierten Haare
  • geringere Krustenbildung im Empfängerbereich
  • weniger Rötungen der Kopfhaut
  • schnellere Heilung durch die minimalen Hautöffnungen
  • keine sichtbaren Narben
  • ansprechendes und natürliches Ergebnis

Für welche Art von Haarverpflanzung eignet sich die DHI-Technik?

Bei der DHI-Methode werden mit dem Choi Stift die Haare einzeln verpflanzt, weshalb die Zahl der entnommenen Grafts, die während einer Sitzung transplantiert werden können, begrenzt ist. Diese Methode findet vorzugsweise bei kleineren Transplantationsbereichen wie Geheimratsecken, Augenbrauen, Wimpern oder Barthaaren Anwendung.

Da die Haarverpflanzung nach der DHI Methode zeitaufwendig ist und die Durchführung ein hohes Maß an fachlichem Können und Präzision erfordert, haben sich nur wenige Ärzte mit ihrem Team darauf spezialisiert, die DHI Technik auch bei großflächigen Haarverlusten durchzuführen. Einer dieser Haartransplantationsspezialisten ist der Chefarzt der Cosmedica Clinic, Dr. Levent Acar.

Was sind die Vorteile der DHI Haartransplantation in der Türkei?

Es ist davon auszugehen, dass die Haartransplantation in der Türkei häufig aufgrund der günstigeren Preise erwählt wird.

Doch das ist nicht der alleinige Grund: Personen, die sich einer DHI Haartransplantation in der Türkei unterzogen haben, berichten gerne von ihren positiven Erfahrungen und der exzellenten Fachkenntnis der operierenden Haartransplantationsspezialisten.

Ein weiteres Plus wird dem angebotenen Gesamtpaket zugeordnet, das neben vielen anderen Annehmlichkeiten den Transfer vom Flughafen, die 5-Sterne Hotelunterbringung, die ausführlichen Beratungsgespräche und postoperative Betreuung beinhaltet.

Die Tatsache, dass das medizinische Personal verschiedene Sprachen spricht und es somit nicht zu Schwierigkeiten bei der Verständigung kommen kann, findet bei allen Berichten lobende Erwähnung.

Advertorial - was ist das?

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!