480 Quadratmeter: Mehr Platz zum Spielen

Bauvorhaben Kita-Umbau bei den Parkwichteln schreitet voran

480-quadratmeter-mehr-platz-zum-spielen
Die Kita Parkwichtel ist noch im Umbau.Foto: Nicole Schwalbe

Lichtentanne. Im November überreichte Herbert Wolff, Staatssekretär im Umwelt- und Landwirtschaftsministerium, den ersten Zuwendungsbescheid für die Sanierung und Erweiterung der Kindertagesstätte Parkwichtel in Höhe von 145.000 Euro an die ehemalige Bürgermeisterin Inge Krauß (CDU) im Beisein von 90 Krippenkindern sowie Annerose Trommer (Kämmerei), Anett Krämer (Bauamt), Landrat Christoph Scheurer und Bundestagsabgeordneten Carsten Körber (beide CDU).

Eine Verbesserung für die Gemeinde

Aus dem Investitionsförderprogramm "Brücken in die Zukunft" erhält die Gemeinde insgesamt 624.000 Euro zwecks Errichtung eines Anbaus an die dreigeschossige Villa aus der Jahrhundertwende. Die geplante Summe für den Anbau und die Sanierung des Altgebäudes liegt bei 900.000 Euro.

"Das ist eine stolze Summe, aber mit dem Kita-Bau können wir unsere Gemeinde aktiv verbessern", so Bürgermeister Tino Obst kurz nach seiner Vereidigung. Der Erweiterungsflügel soll ganze 480 Quadratmesser messen.

Der Kita-Betrieb läuft weiter

Der Bau wurde im März begonnen und soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Der Betriebshof hat bereits die Spielgeräte auf dem Gelände der Kindertagesstätte entfernt. Die Fertigstellung des neuen Anbaus ist überhaupt erst die Voraussetzung für die geplante Sanierung der alten, sanierungsbedürftigen Villa.

Dann kann nämlich das Gebäude im Lichtentanner Park erst etagenweise geräumt und saniert werden, ohne den regulären Betrieb der Kindertagesstätte mehr als nötig einzuschränken. "Der Bau stellt uns als Gemeinde und auch die Eltern und Kinder vor eine große Herausforderung, die es nun zu bewältigen gilt", so Obst.

Im April wurden bereits die Bauleistungen Tischlerarbeiten, Fassaden- und Innenputzarbeiten sowie Trockenbauarbeiten, Heizung, Sanitär und Elektroinstallation für die Erweiterung durch den Gemeinderat vergeben.