A4 bei Glauchau: Unfall mit zwei Schwerverletzten

Blaulicht Autobahnabschnitt war kurzzeitig voll gesperrt

Glauchau. 

Glauchau. Auf der A4 kam es zwischen Glauchau West und Glauchau Ost zu einem Verkehrsunfall.

Fahrzeug gerät ins Schleudern

Nach ersten Informationen befand sich ein Fahrzeug der Straßenmeisterei, kurz vor 14 Uhr auf der A4 zwischen Glauchau West und Glauchau Ost. Kurz nach Ende der Baustellenbegrenzung, kam er aufgrund von Starkregen ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Dabei beschädigte er in Fahrtrichtung Dresden 12 und in der Gegenfahrtrichtung 4 Teile der Leitplanke.

Insassen schwer verletzt

Die beiden Insassen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die herbeigeeilten Retter der Feuerwehren Glauchau und Meerane mussten unterstützend eingreifen, da der Fahrer sich nicht selbstständig befreien konnte. Außerdem musste von ihnen die Unfallstelle abgesichert und auslaufendes Hydrauliköl abgebunden werden.

Vollsperrung der A4

Nach den Rettungsmaßnahmen wurde der Mercedes durch den Bergedienst aufgerichtet und abgeschleppt. Die A4 war kurzzeitig voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Die Polizei gibt den entstandenen Schaden mit 54.000€ an.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!