• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

AMC-Sachsenring-Nachwuchs räumte wieder ab

MOTORSPORT Erfolgreicher Saisonstart in Baden-Württemberg

Bopfingen. 

Bopfingen. Neun Monate nach ihrem Finale wurde es an diesem Wochenende für die allerjüngsten deutschen Motorradrennfahrer ernst. Für die Mini- und Pocket-Biker stand im baden-württembergischen Bopfingen die Auftaktveranstaltung 2021 auf dem Programm. Dabei mischten sächsische Talente bzw. dem AMC Sachsenring angehörige Fahrer und Fahrerinnen wieder weit vorn mit.

 

Siege und Podestplätze für den AMC-Sachsenring-Nachwuchs in allen Klassen

In der neuen Mini-Bike-Klasse namens Ohvale, die mit 12 PS starken und somit gegenüber den altbekannten Klassen Nachwuchs und Einsteiger rund 4 PS stärkeren Kleinmotorrädern des italienischen Herstellers ausgetragen wird, durfte sich Richard Irmscher aus Lichtenau über einen Sieg sowie einen zweiten Platz freuen. Ebenfalls freuen durfte sich Luna Köckritz aus dem Ebersbacher Ortsteil Lauterbach im Landkreis Meißen, und zwar über zwei dritte Plätze. Der Aufsteiger von den Pocket-Bikes, der Glauchauer Fillin Lorenz, musste sich zunächst zwei Mal mit dem sechsten und letzten Platz begnügen, wobei der Anschluss an seine Vorderleute im Laufe des Jahres durchaus realistisch ist.

In der Klasse Mini Bike Nachwuchs gewann Fynn Kratochwil aus dem thüringischen Mühlhausen, der ebenfalls nach wie vor in Farben des AMC Sachsenring fährt, beide Läufe. Dabei wurde Anina Urlaß aus Hohndorf bei Stollberg einmal Zweite und einmal Dritte.

Bei den Mini Bike Einsteigern, bei denen wie in der Nachwuchsklasse mit ca. 8 PS leistenden Honda NSF 100 gefahren wird, gewann mit Jason Rudolph aus St. Egidien ebenfalls ein AMC-Fahrer beide Rennen. Seine Klubkameradin Smilla Göttlich aus Eibau wurde zwei Mal Vierte und Danny Hinkelmann aus Königsfeld in beiden Läufen Fünfter. Die Lichtensteinerin Amy Zmarzly belegte in der vollsten Mini-Bike-Klasse die Plätze zehn und neun. Jeweils unmittelbar nach ihr kam jeweils Linn Vogel aus Neukirchen bei Chemnitz ins Ziel und wurde demzufolge einmal Elfte und einmal Zehnte. Wiederum einen Platz dahinter sprangen für den Berliner Nico Weiße die Plätze zwölf und elf heraus.

Von den beiden Mini-Bike-B-Finalen gewann Manuel Kröner aus Werdau das erste. Im zweiten wurde er nach einem harmlosen Sturz in Führung liegend nicht gewertet. Damit rückte Julian Leitenberger aus Nürnberg nach seinem zweiten Platz im ersten Rennen im zweiten vor und belegte somit Platz eins.

Bei den noch kleineren Pocket Bikes gewann Ole Säuberlich aus Bad Blankenburg beide Läufe. Seine Klubkameraden Phil Claußnitzer aus Deutschneudorf und Paul Weinhold aus Dresden tauschten vom ersten auf den zweiten Lauf die Plätze zwei und drei. Der Chemnitzer Lenny Jentsch wurde einmal Vierter und einmal Fünfter.

 

Als nächstes folgt das Heimrennen

Die zweite Saisonstation ist am Samstag, dem 3. Juli, die Arena E in Mülsen, wozu der in Deutschland in Sachen Nachwuchsarbeit tonangebende und dann gastgebende AMC Sachsenring auch Zuschauer begrüßen will.



Prospekte