• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Aquaplaning: PKW kommt auf A72 auf der Fahrerseite zum Liegen

Blaulicht Fahrer aus Dachfenster befreit

A4/Zwickau. 

A4/Zwickau. Starker Regen von Tief MANFRED hat am Sonntagabend für mehrere Unfälle auf der A72 und der A4 gesorgt.

 

Aquaplaning und unangepasste Geschwindigkeit

Der Fahrer eines BMW war auf der A72 in Fahrtrichtung Leipzig zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Zwickau-Ost unterwegs als er auf Grund von Aquaplaning und unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und ins Schleudern kam. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Hang und überschlug sich anschließend. Dabei riss er ein großes Hinweisschild um und blieb auf der Fahrerseite zum Liegen.

 

Der Fahrer konnte sich selbst durch das Dachfenster aus seinem Fahrzeug befreien. Er kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

 

Ermittlungen aufgenommen

Für die Bergung des Fahrzeugs kam neben Rettungsdienst, Polizei und Notarzt, auch das THW Reichenbach zum Einsatz. Die Einsatzkräfte sicherten die Einstelle ab und halfen bei Aufräumungsarbeiten. Zudem musste das umgerissene Autobahnschild beseitigt werden. Im Einsatz waren acht Kameraden. Eine Fahrspur musste gesperrt werden. Wegen des Urlaubsverkehrs kam es zu Stau. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt.

Polizeiliches Update

Am Sonntagabend befuhr ein BMW-Fahrer die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Kurz vor dem Parkplatz Niedercrinitz kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, rammte ein Hinweisschild, kippte um und blieb neben der Fahrbahn auf der linken Fahrzeugseite liegen. Der 44-jährge Fahrer wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde auf rund 12.000 Euro geschätzt. Die Richtungsfahrbahn war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.