• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Areal vor dem Herrenhaus in Fraureuth wird neu gestaltet

SANIERUNG Details des Landschaftsbaus stehen im Fokus

Fraureuth. 

Fraureuth. Der Platz vor dem Herrenhaus am Fraureuther Fabrikgelände ist seit einigen Wochen eine Großbaustelle. Ein Unternehmen aus dem thüringischen Greiz gestaltet bis voraussichtlich Oktober das Areal im Auftrag der Gemeindeverwaltung neu. "Das ist keine Großinvestition, aber der Platz hat nach den vielen Jahren ein Aufhübschen nötig", sagt Hauptamtsleiter Robby Safferthal über das Vorhaben.

"Einige Bänke stammen noch aus DDR-Zeiten"

Hauptsächlich gehe es um den Landschaftsbau, wozu unter anderem neue Borte, das Wegenetz zwischen der Hauptstraße und dem Herrenhaus sowie die Grünflächen des Platzes gehören. Letztere werden gegen Ende der Maßnahme neu angelegt. Dazu kommen neue Sitzgruppen sowie Papierkörbe. "Einige Bänke stammen noch aus DDR-Zeiten", meint Robby Safferthal, der in einem Nebensatz auch eine kleine Bühne erwähnte. Die entsteht auf der linken Seite des Platzes, nachdem sich der Fraureuther Ortschaftsschaft dafür ausdrücklich stark gemacht hat.

Kleine Bühne

"Mit Blick auf unsere Veranstaltungen zu Ostern und zum Pyramidenanschieben haben wir eine kleine Bühne gefordert", betont Ortsvorsteher Hans-Dieter Jakob, der bisher dafür immer eine logistische Herausforderung zu lösen hatte. Für die große Pyramide, die sich seit einigen Jahren in der Weihnachtszeit und zu Ostern dreht, wird ein separater Standort gestaltet. Die Finanzierung des Vorhabens vor dem Herrenhaus sieht die Gemeinde eher gelassen. Neben dem Eigenanteil erhält Fraureuth Fördermittel aus dem vom Freistaat aufgelegten Programm "Vitale Ortskerne".

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!