Auf den Spuren der guten, alten Zeit

Vorstellung Neuer Kalender des Foto-Zirkels ist fertig

auf-den-spuren-der-guten-alten-zeit
Der aktuelle Kalender wurde im "House of India" vorgestellt. Foto: A. Büchner

Limbach-Oberfrohna . In fünf Jahren Arbeit rund um die Kalender ihres Foto-Zirkels haben Ines Schlösser und ihre Mitstreiter vor allem eins festgestellt: Das Gaststätten-Sterben in der Region hält unvermindert an. Wenn sie, mit Kamera und Notizblock bewaffnet, unterwegs sind, kommen sie manchmal im fast letzten Moment: "Wir haben uns sehr lange wirklich intensiv mit der Gastronomie speziell im Raum Limbach beschäftigt und staunen immer noch, wie viele Einkehrmöglichkeiten es einst gegeben hat", so die Geschäftsführerin des Sozialvereines "Halt".

"Bei der neuesten Ausgabe unseres bekannten Kalenders haben wir wahre Raritäten beispielsweise im Ortsteil Rußdorf aufgetan." Inzwischen ist ihr Engagement in diesem speziellen Bereich so bekannt, dass sie immer wieder Tipps bekommen, wo es noch etwas gegeben hat. Deswegen ist es möglich, dass es 2018 vielleicht einen sechsten Kalender gibt - zumal den vier Fotografen auch weiterhin interessante Motive zugestellt werden.

"Wir sind für alle Hinweise dankbar", betonte Schlösser und möchte in dem Zusammenhang Hobbyhistoriker Eberhard Wendisch erwähnen, der viele alte Aufnahmen beigesteuert hat. Einen besonderen Platz hat im neuen Kalender das "House of India" auf dem Markt, das älteren Limbachern noch als "Fleischerei Viehweger" bekannt sein dürfte. Der Foto-Zirkel wollte die Inhaber, die durch die monatelangen Bauarbeiten vor dem Haus bis zu 40 Prozent Umsatzeinbuße hatten, mit ihren Möglichkeiten unterstützen.