Aufsteiger St. Egidien erhält eine neue Spielstätte

Sport SSV-Team organisiert Turnier

aufsteiger-st-egidien-erhaelt-eine-neue-spielstaette
Foto: Matt Brown/iStockphoto

St. Egidien. Vor dem Start in die neue Saison organisiert der SSV St. Egidien ein Vorbereitungsturnier. Dazu werden am 26. August insgesamt acht Mannschaften aus der Regionalliga, Oberliga und Sachsenliga in der Sporthalle am Rudolf-Virchow-Klinikum in Glauchau erwartet.

Dort muss das Team um Spielertrainer Michael Albert in der neuen Saison seine Heimspiele austragen. Der Grund: Die Sporthalle im Ortsteil Niederlungwitz, die bisher genutzt wurde, ist zu klein.

Das SSV-Team geht in der neuen Serie in der Sachsenliga an den Start. Dort soll als Aufsteiger der Klassenerhalt geschafft werden. Das ist eine Herausforderung. Der Spielplan steht bereits fest. Die Mannschaft aus St. Egidien muss am 2. September auswärts beim TSV Leipzig antreten.

Zwei Wochen später - am 16. September - geht's erstmals in Heimspielen um die Punkte. Als Gegner werden dann der SV Krostitz und der SV Chemnitz-Harthau erwartet. Die Tillinger hoffen, dass sie durch den Umzug auch einige neue Anhänger aus der Oberstadt von Glauchau für ihre Sportart begeistern können.

In der Sachsenliga starten neun Vereine. Die weiteren Kontrahenten sind Hoyerswerda, Zschopau II, USV TU Dresden II, Kreuzschule Dresden und Bad Düben.