Bildhauer unter falschem Namen bekannt

Kunst Johann Böhme heißt eigentlich Böhm

bildhauer-unter-falschem-namen-bekannt
Johann Böhm hat 1625 diese Originale Bekrönung aus Stein gemeißelt. Sie steht in Paul Flemings Geburtshaus. Foto: Nicole Schwalbe

Hartenstein. "Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Hartensteiner Bildhauer Johann Böhme tatsächlich Böhm hieß", erzählt Erhard Franke, Kantor der Gemeinde. Im Frühjahr 2018 soll ein Buch über die Entdeckung des Wissenschaftlers erscheinen, das belegen soll, dass der Bildhauer seit vielen Jahren schon einen falschen Namen trägt. Johann Böhm wurde am 18. Februar 1595 als Sohn eines angesehenen Maurermeisters geboren. Als Bildhauer ging er in die Lehre des Schneeberger Meisters Joachim Petzoldt.

Nach seiner Gesellenwanderung, die ihn auch nach Magdeburg und Dresden führte, wurde der Bildhauer zum führenden Meister der sächsischen Skulptur. Eines seiner Epitaphe, also Grabmäler, befindet sich im Zwickauer Dom, eine Engelsfigur ist im Städtischen Museum Zwickau zu bewundern. "Die Namenskorrektur wird nun einige Arbeit mit sich bringen", so Franke.