• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chor sucht Sangesfreudige

Konzert Mozart-Requiem wird aufgeführt

Zwickau. 

Mit dem Requiem D-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart wird am 4. November in Crimmitschau sowie am 23. November in der Zwickauer Pauluskirche ein außergewöhnliches Werk geboten. Zurzeit laufen in der Pauluskantorei Zwickau die Proben dazu und es werden noch Sängerinnen und Sänger gesucht. Matthias Grummet ist der Kantor der Pauluskirche. Er ruft auf: "Wie jeder Chorleiter suche ich ständig neue, sangesfreudige Mitglieder. Wer also Lust hat und gern einmal wieder singen möchte, der ist herzlich eingeladen bei unseren eindrucksvollen Konzerten dabei zu sein. Das Mozart-Requiem ist etwas ganz Besonderes. Es ist ein Werk das Anspruch hat und Ansporn gibt." Diese Totenmesse sollte Mozarts letzte Komposition sein. Und wurde eines seiner beeindruckendsten und auch bekanntesten Werke. Zahlreiche Legenden und Mythen ranken sich um das Requiem - so soll Mozart noch an seinem Totenbett mit Freunden das bewegende "lacrimosa" angestimmt haben.
 Für einen gewaltigen Klang sorgen 100 Sängerinnen und Sänger der Pauluskantorei sowie der Chrimmitschauer Kantorei unter der Leitung von Kantor Maximilian Beuthner. Mit dabei sind auch Schüler der 6. bis 8. Klassen der großen Kurrende der Pauluskirche. Etwa 40 Sängerinnen und Sänger singen in der Pauluskantorei. Geprobt wird immer donnerstags 19 Uhr. Der Bogen des Repertoires spannt sich von Klassik über moderne Chormusik bis hin zu Gospel und Spiritual. "Auf unserem Programm steht jedoch nicht nur ernste Musik. Beispielsweise kommt in der traditionellen Serenade im Pfarrgarten auch der Humor nicht zu kurz. Auch unsere gemeinsamen Feiern, Chorausfahrten und Chorrüstzeiten sind legendär", verspricht Matthias Grummet. Interessierte Sänger können sich unter 0375/4356453 oder per Mail: m.grummet@pauluskirche-zwickau.de melden. ru