Christoph Körner verlässt die Eispiraten

EISHOCKEY Klaus Schietzold hat jetzt einen Assistenten

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Bei den Eispiraten hat sich in den letzten Tagen in Sachen Personal nicht viel getan. "Wir haben noch immer keine definitiven Aussagen, wann die neue Saison beginnt", begründet Geschäftsführer Jörg Buschmann die nach wie vor angezogenen Bremsen bei den Crimmitschauern.

Andere Vereine sind mit der Saisonvorbereitung schon um einiges weiter, wovon sich die Eispiraten-Verantwortlichen aber nicht nervös machen lassen wollen.

Auf jeden Fall wird in der kommenden Saison Christoph Körner nicht mehr das Trikot der Eispiraten tragen. Der 22-jährige Stürmer wechselt zum Liga-Konkurrenten EC Bad Nauheim. "Ich habe nach der vergangenen Saison eine neue sportliche Herausforderung gesucht", begründete er seine Entscheidung. Christoph Körner kam in der Saison 2018/19 vom Bremerhavener DEL-Kooperationspartner Fischtown Pinguins erstmals nach Crimmitschau, nach einem kurzen Ausflug zur Düsseldorfer EG wechselte der Offensivmann im letzten September fest zu den Eispiraten. Für die absolvierte er 97 Pflichtspiele, in denen er 15 Tore erzielte und 37 Vorlagen gab.

Unterdessen gab es Zuwachs beim Betreuerstab der Eispiraten. An der Seite von Mannschaftsleiter Klaus Schietzold wird künftig Marco Schwabe als Teambetreuer tätig sein. Der 40-Jährige kommt vom Stammverein ETC und stand letzte Saison bereits für vier Spiele hinter der Eispiraten-Bande.