Das Schachspiel begeistert in Hohenstein-Ernstthal Jung und Alt

Schach Nachwuchstalent Jakob Matthäi profitiert vom Training mit Routinier Ulrich Wünsch

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Wenn es um den Denksport Schach geht, ist Jakob Matthäi ein echter Spezialist. Der 14-Jährige hat schon so manchen Titel geholt und kürzlich beim Internationalen Schachfestival in Prag gewonnen.

Sachsenmeisterschaft steht zu Ostern an

Für den Hohenstein-Ernstthaler zu Ostern die Sachsenmeisterschaft an, bei der er im vergangenen Jahr den dritten Platz holte. Mit seinen Mitspielern aus der Schulmannschaft des Lessinggymnasiums hat Matthäi bereits den Sachsenmeistertitel für Schulmannschaften geholt und sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Einige der Schachspezialisten des Gymnasiums trainieren zusätzlich einmal wöchentlich am Küchentisch bei Ulrich Wünsch, wo es für Jakob Matthäi immer montags noch eine zusätzliche Einheit gibt. "Er hat gute strategische Fähigkeiten", sagt Wünsch über den Nachwuchsspieler, der mit ihm im Männerteam der USG Chemnitz spielt. Im Training werden bspw. andere Spiele analysiert, die in Datenbanken gespeichert sind. Auch verschiedene Systeme für die Spieleröffnung müssen verinnerlicht werden, damit es irgendwann mit Jakob Matthäis Ziel klappt: Er möchte ein Großmeister des Schachspiels werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!