Das sind die Themen im Zwickauer Stadtrat

Politik Sitzung am Donnerstag im Rathaus - Sommerpause startet bald

das-sind-die-themen-im-zwickauer-stadtrat
Der Zwickauer Stadtrat tagt. Foto: Thomas Schmotz

Zwickau. In den Rathäusern geht es auf die Sommerpause zu. Die Stadträte und zahlreiche Bewohner der Schumannstadt bereiten sich in diesen Stunden intensiv auf die nächste Stadtratssitzung vor. Diese findet am 21. Juni, 16 Uhr im Saal des Rathauses statt. Zahlreiche Themen, die noch vor den Sommerferien angeschoben oder weitergeführt werden sollen, stehen auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils.

Wie sieht es bei der Internetversorgung aus?

Dazu gehört sicher auch die Anfrage von Stadtrat Bernd Rudolph zur Breitbandversorgung. Dieser möchte wissen, wie viele unterversorgte Haushalte, Gewerbeeinrichtungen und öffentliche Einrichtungen seit seiner Anfrage am 6. März 2017 durch Telekommunikationsanbieter im Eigenausbau realisiert wurden sowie wie viele gegenwärtig noch unterversorgt sind. Weiterhin wird Rudolph nach der Höhe der Mittel fragen, die in den vergangenen zehn Jahren für die Verbesserung der Breitbandinternetversorgung aufgewandt wurden. Gibt es vielleicht noch "weiße" Flecken?

Auch andere Themen stehen auf dem Programm

Auf dem Programm der Zwickauer Stadtväter stehen auch die Verwendung der Mittel des Bürgerhaushalts sowie die Verwendung der Mittel aus dem Bundesinvestitionsprogramm für den Schulhausbau. Diese Gelder sollen für die Sanierung der Adam-Ries-Schule eingesetzt werden. Die Maßnahmenliste 2019 bis 2021 der Stadt für das Programm Europäischer Fonds für regionale Entwicklung "Erweiterte Bahnhofsvorstadt" dürfte viel Zünd- und Diskussionsstoff in sich bergen und die Meinungen der Räte differenzieren.

Auch die Geräuschemissionen in der Wohnnachbarschaft beim Betrieb der Freilichtbühne am Schwanenteich dürfte den einen oder anderen Stadtrat aber auch die Bewohner der Muldestadt interessieren. Daneben stehen einige geringfügige Änderungen der Hauptsatzung an.