Der erste Eispiraten-Test fällt aus

Eishockey Corona-Fälle beim Gegner sorgen für Absage

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Die Fans des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau müssen sich weiter in Geduld üben. Der eigentlich am heutigen Samstag geplante Test beim tschechischen Zweitligisten SK Kadan fällt aus. Die Eispiraten-Verantwortlichen informierten am Donnerstagnachmittag über die Absage. Der Termin für die Partie wurde erst kurz zuvor - am Dienstag - kommuniziert. "Mehrere Spieler des tschechischen Zweitligisten wurden positiv auf Corona getestet. Demnach musste das Spiel abgesagt werden. Für die Eispiraten wäre es seit der Corona-Zwangspause im März das erste Spiel gewesen", sagte Eispiraten-Medienchef Aaron Frieß. Damit muss auch das Debüt des neuen Trainers Mario Richer hinter der Bande verschoben werden. Der Kanadier übernahm in der Sommerpause das Kommando bei den Eispiraten. Er bereitet das Team nun seit drei Wochen auf den Saisonstart, der aktuell am 6. November geplant ist, vor. In Kadan, wo 750 Zuschauer zugelassen waren, hätten die Eispiraten auch ihren Nachwuchs- und Testspielern eine Einsatzchance gegeben. Daraus wird nun nichts. Offen bleibt, ob die beiden Vereine noch einen neuen Anlauf für einen Test nehmen. Weitere Termine zu Vorbereitungs- und Pokalspielen der Eispiraten wurden bisher nicht kommuniziert. Bekannt ist bisher nur, dass es ab Mitte Oktober eine Pokalrunde mit Crimmitschau, Dresden, Weißwasser und Rostock geben soll.