Ehrennadel als Dankeschön für IHK-Einsatz

ehrennadel-als-dankeschoen-fuer-ihk-einsatz
Angelika Schunck freut sich über die Auszeichnung. Foto: Frenzel (Kuerzel: hof)

Werdau. Das ehrenamtliche Engagement von Angelika Schunck in der Industrie- und Handelskammer wird gewürdigt. Die 64-jährige Inhaberin einer Unternehmensberatung hat vor wenigen Tagen die silberne Ehrennadel der IHK bekommen. "Die Auszeichnung hat mich echt überrascht und sehr gefreut", sagt Angelika Schunck, die künftig bei verschiedenen offiziellen Veranstaltungen die Ehrennadel tragen wird.

Die Werdauerin gehört zum fünfköpfigen Finanzausschuss. Dort versucht sie vor allem die Interessen der Regionalkammern Zwickau und Plauen zu vertreten. "Obwohl oft nach einer Zentralisierung gestrebt wird, darf der Lokalpatriotismus nicht zu kurz kommen", sagt Angelika Schunck. Sie kann bei ihrer IHK-Tätigkeit auch von den kommunalpolitischen Erfahrungen profitieren. Rund zehn Stunden investiert die Unternehmerin im Durchschnitt im Monat in das Ehrenamt bei der IHK, die sich als wichtiger Partner für kleine und mittelständige Firmen etabliert hat. "Die großen Unternehmen haben meistens Justiziare und Berater im eigenen Haus sitzen. Solche Ansprechpartner können sich kleine und mittelständige Firmen nicht leisten. Deshalb ist die Unterstützung der IHK von großer Bedeutung", sagt Angelika Schunck mit Blick auf die vielen Fachvorträge, die im Jahresprogramm auftauchen.

Angelika Schunck engagiert sich nicht nur in der IHK. Sie mischt zudem - wie bereits erwähnt - in der Kommunalpolitik mit. Für die CDU sitzt die Unternehmerin im Stadtrat. Zudem ist sie Fraktionsvorsitzende und ehrenamtliche Vize-Oberbürgermeister. In der Freizeit kümmert sich Schunk als Schatzmeisterin um die Finanzen beim SV Sachsen 90 Werdau, der größter Sportverein in der Stadt ist.