• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eispiraten: Identifikation zu Spielern erhöhen

Eishockey Norman Pilling übernimmt Aufgabe als Fanbeauftragter

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Der Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau freut sich über Verstärkung für die Fanabteilung: Norman Pilling arbeitet ab sofort als Fanbeauftragter der Westsachsen und ergänzt somit das Team um Eva Fitzner. Der 23-Jährige kommt aus der Fanszene "Red Action Crimmitschau", steht bei jedem Heimspiel in der Heine-Kurve und legt pro Saison tausende Kilometer auf dem Weg zu Auswärtsspielen zurück. Norman Pilling nahm kürzlich schon an einem Treffen mit weiteren Fanvertretern aus der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) teil.

Eng an der Fanszene dran

Bereits seit einigen Jahren engagiert sich der Verwaltungsfachangestellte, der in der Stadtverwaltung in Gera arbeitet, für verschiedene Projekte am Eishockey-Standort. Norman Pilling wurde Anfang 2017 von den Lesern der Freien Presse zum "Westsachse des Jahres" gewählt. "Mir ist es besonders wichtig, die Identifikation zu den Eispiraten und der Zusammenhalt der einzelnen Fanszenen auszubauen. Durch Fan-Aktionen wollen wir die Transparenz und die Nähe zu Anhängern verbessern", sagt Norman Pilling.

Aktionen sind in Planung

Die Eispiraten Crimmitschau planen in der neuen Saison verschiedene Aktionen. Dazu gehören fünf Fan-Stammtische, die mit ausgewählten Profis in der Sportsbar sowie in der Business-Lounge stattfinden sollen. Zudem ist zum ersten öffentlichen Training des Teams von Trainer Kim Collins am 18. August ein Fan-Tag geplant.

Erstmals seit 14 Jahren soll es auch wieder einen Sonderzug zu einem Auswärtsspiel geben. Dabei wird als Termin der 30. Dezember favorisiert, wenn die Westsachsen beim Aufsteiger Deggendorfer SC antreten müssen. "Die Fans dürfen sich auf viele weitere Aktionen freuen, an welchen die Eispiraten gemeinsam mit ihren Fanvertretern arbeiten", sagt Pressesprecher Aaron Frieß



Prospekte