Eispiraten vergeben ersten Matchball

Eishockey Entscheidendes Spiel nach 1:4 - Niederlage steigt am Dienstag

Der Torschütze für die Eispiraten Brock Maschmeyer ETC in der Mitte gekämpft bis zum Schluss. Schwer gegen Julian Eichinger und Felix Thomas (links). Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Im Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) liefern sich die Eispiraten Crimmitschau und der SC Riessersee weiter ein Duell auf Augenhöhe - zuletzt waren zweimal die Auswärtsteams erfolgreich. Im sechsten Spiel der Serie kassierten die Westsachsen am Sonntag eine 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)-Niederlage.

Vor den 4263 Zuschauern erzielte Brock Maschmeyer den einzigen Treffer für die Eispiraten. Die Crimmitschauer ließen vor allem im zweiten und im dritten Abschnitt etliche gute Chancen ungenutzt. "Wir müssen mehr Tore machen. An der Einstellung und am Kampfgeist meiner Mannschaft gibt es nichts zu bemängeln", sagte Trainer Kim Collins. Am Freitagabend jubelten die Eispiraten unterhalb der Zugspitze.

Vor den knapp 3300 Zuschauern gelang im fünften Spiel der Serie ein 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. Für die Westsachsen waren Jordan Knackstedt und Vincent Schlenker erfolgreich. Damit fällt die Entscheidung über den Einzug in das Halbfinale am morgigen Dienstagabend (ab 20 Uhr) auswärts in Garmisch-Partenkirchen.