Elia Ostwald läuft im Sahnpark auf

Eishockey Allrounder soll die Eispiraten Crimmitschau verstärken

elia-ostwald-laeuft-im-sahnpark-auf
Elia Ostwald läuft ab der neuen Saison für Crimmitschau über das Eis. Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Zwei Meter groß, 110 Kilogramm schwer und 244 Partien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolviert: Mit seiner körperlichen Präsenz und seiner Erfahrung soll Elia Ostwald in der neuen Saison die Abwehr des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau verstärken. Die Verpflichtung des 29-Jährigen ist schon seit längerer Zeit in trockenen Tüchern. In dieser Woche wurde der Transfer als fix vermeldet.

Ostwald hat zuletzt für den Liga-Kontrahenten Lausitzer Füchse verteidigt. Dort gehörte er sogar zu den Assistenz-Kapitänen. "Wir sind sehr froh, dass Elia Ostwald in der neuen Saison wieder für Crimmitschau spielt. Der Neuzugang ist eine große Verstärkung für unser Team. Er kann als Verteidiger und auch als Stürmer spielen und wird unseren Kader mit seiner Qualität weiter verbessern und noch variabler gestalten", freut sich Geschäftsführer Jörg Buschmann, der den Allrounder schon vor wenigen Tagen zur Wohnungsbesichtigung und zur Materialbestellung in Westsachsen begrüßen konnte.

So sieht die weitere Kaderplanung aus

Damit haben die Westsachsen nun drei Torhüter, sechs Verteidiger und sieben Stürmer im Kader. Fünf bis sieben Stellen sollen noch besetzt werden. Elia Ostwald begann seine Eishockey-Karriere in Weißwasser. Für die Ostsachsen gab er schon 2005 sein Debüt im Profibereich. Weitere Stationen waren die Eisbären Berlin, die Hamburg Freezers und die Krefeld Pinguine in der DEL.

Während seiner Zeit in der Hansestadt kam der Linksschütze per Förderlizenz auch bei den Eispiraten Crimmitschau zum Einsatz. Das war in der Saison 2010/11. Zudem stand Ostwald drei Spielzeiten für den EV beziehungsweise die Cannibals Landshut auf dem Eis. In den letzten beiden Spielzeiten verteidigte er für Weißwasser.