• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erneute starke Gewitter im Zwickauer Landkreis

Wetter Feuerwehr pumpte vereinzelt vollgelaufene Keller aus

Bärenwalde. 

Bärenwalde. Über Deutschland hat es erneut örtlich heftige Unwetter gegeben. Nachdem es gestern bereits in Belgien zu schweren Überflutungen kam, war heute vor allem der Alpenrand betroffen. Aber auch im Erzgebirge und im Vogtland gab es stellenweise kräftige Gewitter. Das Erzgebirge und das Vogtland kamen mit einem "blauen Auge" davon. Betroffen war am Nachmittag die Region rund um Bärenwalde im Landkreis Zwickau. Hier setzte sich ein Gewitter fest und regnete sich aus.

Kameraden der Feuerwehr rückten zum Einsatz aus

Die Folgen waren vereinzelte, vollgelaufene Keller auf der Auerbacher Straße. Zudem wurde Geröll auf die Straße gespült und der Rödelbach schwoll binnen Minuten gefährlich an. Glücklicherweise schwächte sich das Gewitter rechtzeitig ab, sodass es zu keine Überflutungen kam. Dennoch mussten die Kameraden aus Crinitzberg und Bärenwalde ausrücken. Sie pumpten vereinzelt Keller leer und befreiten Straßen von Geröll.



Prospekte & Magazine