Erste Masterarbeit im neuen Studiengang verteidigt

Hochschule Studiengang Produktionsoptimierung gibt es seit dem Wintersemester

erste-masterarbeit-im-neuen-studiengang-verteidigt
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Seiler (Mitte) mit den Betreuern der Masterthesis Prof. Teresa Werner und Prof. Matthias Kolbe (Fakultät AMB). Foto: WHZ

Zwickau. Seit dem Wintersemester 2016/17 wird an der Fakultät Automobil- und Maschinenbau der Westsächsischen Hochschule Zwickau der berufsbegleitende Master-Studiengang Produktionsoptimierung angeboten. Nun konnte Thomas Seiler als erster Absolvent sein Studium mit der Verteidigung der Masterarbeit erfolgreich beenden.

Erfolgreiche Arbeit

Die von Seiler erstellte Masterarbeit beinhaltet die Optimierung eines Werkzeugs für das Stanzen und Umformen von Kolbengrundträgern während der Anlaufphase für die Serienfertigung. Das angestrebte Ziel, die bei der Produktion erreichbaren Hubzahlen sowie die Standzeit des Werkzeugs zu erhöhen und damit die Wirtschaftlichkeit des Fertigungsprozesses zu verbessern, konnte er dabei in vollem Umfang erreichen und die Erwartungen seines Arbeitgebers, voestalpine Automotive Components in Schmölln, der dieses Projekt initiiert hatte, sogar noch übertreffen.

Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium

Bearbeitet wurden Verfahren der Umformtechnik sowie Methoden der Prozessplanung und des Verbesserungsmanagements. Der Master-Studiengang Produktionsoptimierung der Fakultät AMB richtet sich an Fach- und Führungskräfte im Produktionsmanagement sowie an Potenzialträger, die ihre Zukunft auf diesem Gebiet sehen. Im Mittelpunkt des Studienganges steht die Steigerung der Qualität und Effizienz der Produktion mittels innovativer Methoden, Verfahren und Werkzeuge.

Studium zeitlich anpassbar

Schwerpunktthemen sind dabei: Prozessabläufe und Materialfluss, Fertigungsverfahren, Wertschöpfungsoptimierung, Energieeffizienz, Umwelt und Recycling, Kostenmanagement und Personalmanagement. er Studiengang wird als berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium auf Basis des Blended-Learning-Konzeptes durchgeführt, so dass das Studium flexibel an individuelle Vorkenntnisse und Interessen sowie die neben dem Beruf verfügbare Zeit angepasst werden kann.