• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erster Test für die BSV-Damen

Handball Zwickauer Mannschaft startet mit Sieg gegen Markranstädt

Zwickau. 

Zwickau. Seit über zwei Wochen ist Rüdiger Bones als Trainer des Handball-Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau im Amt. Der 59-jährige hat inzwischen einen guten Zugriff auf die Mannschaft und zu einem guten Miteinander gefunden. "Alle ziehen voll mit. Es ist eine sehr ehrgeizige und engagierte Mannschaft", lobt Bones seine Schützlinge.

Erster Test gegen Markranstädt

Am vergangenen Wochenende haben die BSV-Damen ihren ersten Testvergleich beim Drittligisten SC Markranstädt mit 27:20 Toren gewonnen. Das Spiel ging über drei Halbzeiten und insgesamt 70 Minuten. "Ich bin schon recht zufrieden, obwohl die ersten Tests wegen der hohen Trainingsbelastungen noch wenig Aussagekraft besitzen", erklärte Bones. Als gut bezeichnete der Trainer das Abwehrverhalten seiner Mannschaft: "Wir waren eng an den Gegenspielerinnen dran und die Mädels haben richtig zugepackt. Im Angriff gab es allerdings zu viele Fehlwürfe. Daran müssen wir arbeiten und die Effektivität verbessern."

Einige Spielerinnen sind noch verletzt

Bones wechselte beim ersten Test in kräftig durch, nur Torhüterin Magdalena Bosneac stand über die gesamte Distanz auf dem Parkett. Josy Kallenberg (Oberschenkelprobleme) fehlte diesmal noch. Marcela Splechtova, die neun Monate wegen eines Kreuzbandrisses aussetzen musste und wieder am Mannschaftstraining teilnimmt, gehörte noch nicht zum Aufgebot. Ihr Knie, das den Test nach der schweren Verletzung schon bestanden hatte, war durch die Trainingsbelastungen angeschwollen. Isa-Sophie Rösike musste wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt werden.

Am kommenden Wochenende bestreiten die Zwickauerinnen zwei Testspiele. Am Freitag, 19 Uhr, treten die BSV-Damen in der Sportschule Rabenberg gegen die deutsche U-18-Auswahl an und am Sonnabend, 11 Uhr, empfangen sie in Neuplanitz den FC Frankfurt/Oder.