Es gibt einen neuen Chef beim FSV

Fussball Christian Breiner löst Frank Fischer am Mittwoch ab

Zwickau. 

Zwickau. Der FSV Zwickau e.V. hat einen neuen Geschäftsführer. Das gab der Vorstand und Aufsichtsrat am heutigen Mittwoch bekannt. Frank Fischer wird nun vom 37-jährigen Christian Breiner ab dem heutigen 15. August 2018 abgelöst.

"Herr Fischer hatte aufgrund seiner eigenen unternehmerischen Tätigkeit das Amt des Geschäftsführers nur in Teilzeit inne, was nicht nur die finanzielle Belastung des FSV Zwickau schonte, sondern auch eine kurzfristige Besetzung der Stelle nach dem Ausscheiden des vorherigen Geschäftsführers ermöglichte", so der Vereinsvorstand.

Er wird sogar in Zwickau wohnen

Der zunehmende Arbeitsumfang kann jedoch zukünftig nicht mehr in Teilzeit abgebildet werden, weshalb Herr Fischer selbst anregte, eine Stellenausschreibung in Vollzeit zu veröffentlichen. Es kam zur überregionalen Ausschreibung und eine Vielzahl an Bewerbungen erreichten den Drittligisten. "Zunächst waren wir erfreut", so Tobias Leege Sprecher des Vorstands, "dass der FSV Zwickau von seinem Umfeld offensichtlich als attraktiver Arbeitgeber gesehen wird."

Die endgültige Wahl fiel dann auf Herrn Breiner, da er neben seinen theoretischen Kenntnissen, er studierte Sportmanagement als Diplom-Kaufmann, auch über eine große berufliche Praxiserfahrung verfügt. Zuletzt arbeitete er beim SV Waldhof Mannheim als Geschäftsstellenleiter. "Ausschlaggebend für die Wahl von Herrn Breiner als neuem Geschäftsführer war auch seine Bereitschaft, seinen Lebensmittelpunkt nach Zwickau zu verlegen und seine offensichtliche Leidenschaft für die Führung der kaufmännischen Geschäfte eines Fußballvereins", so Leege.

Neue Impulse setzen

Auch Ex-Chef Frank Fischer blickt optimistisch auf die Zukunft des Vereins: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, mit Herrn Breiner den Geschäftsführer gefunden zu haben, der uns aufgrund seiner Persönlichkeit und Erfahrung voranbringen wird."

Der FSV Zwickau hofft, dass man mit Herrn Breiner weitere Schritte zur "Professionalisierung im Verein" gehen und neue Impulse in der Vereinsführung setzen kann. "Wir hatten sehr gute Gespräche und ich danke dem Vorstand für das entgegengebrachte Vertrauen! Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und werde diese mit viel Leidenschaft und voller Tatendrang angehen, um meinen Beitrag zu leisten, dass der FSV Zwickau weiter erfolgreich ist", so Christian Breiner, der neue Geschäftsführer.