Fünf Schlösser machen mit

Tourismusregion Zwickau rührt die Werbetrommel

Zur Nacht der Schlösser, die am 27. August stattfindet, gibt es aufregende Zeitsprünge und unterhaltsame Einblicke in die Vergangenheit. Die Tourismusregion Zwickau organisiert die Veranstaltung. Daran beteiligen sich Schloss, Schlosspalais und Daetz-Centrum in Lichtenstein, Schloss Glauchau, Schloss Wildenfels, Schloss Waldenburg und Schloss Rochsburg.

Mit Pulverdampf und Türmerschrey wird der Abend auf Schloss Lichtenstein eingeläutet, Musik und Show sowie die beliebten Führungen durch die Ganganlagen sorgen im Anschluss für einen stimmungsvollen Abend. Auf der Schlossallee lassen Nordmänner, Ritter, Musketiere und "allerley anderes Volk" die Sitten und Gebräuche des Mittelalters lebendig werden. Weltoffen geht es im Daetz-Centrum gleich nebenan zu, wo temperamentvolle Musik und Kulinarisches aus Lateinamerika warten.

Ganz im Zeichen des Lebens und militärischen Alltages der Schlosscompagnie steht der Abend in Glauchau. Hier gibt es eine große Parade. Auf Schloss Wildenfels besinnt man sich zum "Sächsischen Abend" auf die Wurzeln der Region. Bei Schattenspiel-Lesung oder Taschenlampen-Führung ist für beste Unterhaltung gesorgt. Eine besondere Aktion gibt's im Schloss in Waldenburg. Hier werden "Swinging Lights" die Gäste verzaubern. Neben dem traditionellen Familienabenteuer bei Spiel und Spaß für die Kleinen wird es abends musikalisch mit der stimmgewaltigen Vocalgroup "IntoSound" und fetzigem Summerswing mit der Young People Big Band. Umrahmt wird das Musikerlebnis von einer farbenfrohen und spektakulären Lasershow. Auf Schloss Rochsburg wird das Rad der Zeit unter dem Titel "Rochsburg - unplugged" zurückgedreht. Von handgemachter Musik bis hin zu selbst hergestellten Leckereien erleben und erfahren die Gäste viel Erstaunliches aus früherer Zeit. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.nachtderschloesser-zwickau.de.