"Fangquote ist top"

Eispiraten Ryan Nie ist bisher ein Dauerbrenner

Keeper Ryan Nie (30) ist bei den Eispiraten Crimmitschau ein Dauerbrenner. Der kanadische Schlussmann stand bisher 842 Minuten und 53 Sekunden zwischen den Pfosten - so lange war kein anderer Torhüter in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) im Einsatz. "Ryan Nie ist die Belastung gewöhnt. Er hat in seiner Karriere auch schon mehr als 80 Partien pro Saison bestritten", sagt Trainer Chris Lee über seinen Keeper, der zuletzt maßgeblichen Anteil an der Erfolgsserie mit vier Siegen in Folge und dem Sprung auf die Pre-Play-off-Ränge hatte. Seine Fangquote liegt bei 90,7 Prozent. Das ist ein Top-Wert! Die Eispiraten-Macher wissen ganz genau, dass Ryan Nie in den nächsten Wochen auch einmal eine Verschnaufpause brauchen wird. Darauf bereiten sie sich bereits vor. Reserve-Keeper Marvin Deske (21) war zuletzt zweimal beim Förderlizenzpartner EHV Schönheide in der Oberliga im Einsatz. Dafür nahm Florian Neumann den Platz auf der Eispiraten-Bank zum Einsatz. "Marvin Deske braucht jetzt Spielpraxis, damit er bei seinem ersten Einsatz in der DEL 2 eine faire Chance bekommt", macht Chris Lee deutlich. Er kann bei einer Nie-Pause zudem den serbischen Nationalspieler Nemanja Vucurevic - er ist fünfter Ausländer - im Sturm aufbieten. Am morgigen Sonntag ist das Eispiraten-Team in der Fremde im Einsatz. Die Mannschaft um Kapitän André Schietzold muss auswärts beim ESV Kaufbeuren antreten. Beginn ist 17 Uhr. Die beiden Teams treffen bereits zum zweiten Mal in dieser Saison im Allgäu aufeinander. Im ersten Vergleich gab es einen 4:1-Sieg für Kaufbeuren. Dafür wollen sich die Eispiraten revanchieren und mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause verabschieden.