FSV hofft auf den Klassenerhalt

Fußball 3. Liga Zwickau muss in den nächsten Spielen gegen Münster und Paderborn zu Hause punkten

fsv-hofft-auf-den-klassenerhalt
Marcel Baer hatte gegen Fortuna Köln eine Riesen-Chance gegen Torwart Andre Poggenborg und Verteidiger Bone Uaferro. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Die Unruhe unter den Fans des FSV Zwickau wächst. Langsam müssen Punktgewinne zum Klassenerhalt eingefahren werden. 20 Punkte sind das selbstgesteckte Minimalziel des Vereins als Grundlage für den Klassenerhalt. Am Sonntag 14:05 Uhr, bestreitet der FSV Zwickau sein nächstes Punktspiel im Zwickauer Stadion.

Gegner ist der SC Preußen Münster 07. Der Gast ist unmittelbarer Nachbar der Zwickauer im Tabellenkeller der 3. Liga, hat aber zwei Punkte mehr auf seinem Konto. Mit einem Sieg könnten die Westsachsen an den Münsteranern in der Tabelle vorbeiziehen. Mit dem SC Paderborn reist am 3. Dezember in unmittelbarer Folge eine weitere Mannschaft in Zwickau an, die sich in der Tabelle unmittelbar vor dem FSV befindet. "Mit zwei Siegen könnten wir den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze schaffen", sagte FSV-Stürmer Ronny König und fügte hinzu: "Wir müssen vor dem gegnerischen Tor effektiver und abgezockter spielen, dann können wir die Heimspiele gewinnen".

In diesem Fall könnten die FSV-Kicker einen großen Teil ihres Halbserien-Zieles realisieren und Anschluss an das untere Ende des Mittelfeldes finden. Das FSV-Team baut auf die lautstarke Unterstützung der zahlreichen Fans. Alex Möckel aus Planitz meinte dazu: "Wir tun unser Möglichstes und drücken die Daumen. Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Von den fünf Punktspielen im neuen Stadion wurde allerdings nur gegen Regensburg (4:0) überzeugend gewonnen, sonst stehen drei Unentschieden gegen Magdeburg, FSV Frankfurt und Lotte sowie zwei Niederlagen gegen Erfurt und Großaspach zu Buche. Übrigens, in der Sporthalle Mosel findet am Samstag und Sonntag ab 8.30 Uhr der 8. Nachwuchshallencup des FSV Zwickau statt. Ein hochklassiges Teilnehmerfeld spielt in den Jahrgängen U9, U10, U11 und U12 den Turniersieger aus.