FSV patzt bei Generalprobe in Plauen

auftakt Am Sonntag tritt Zwickau zum "Bezirksderby" beim Chemnitzer FC an

fsv-patzt-bei-generalprobe-in-plauen
Das ist das Team für die kommende 3.-Liga-Saison. Foto: Denny Meyer/propicture

Zwickau/Chemnitz. In wenigen Tagen beginnt für den FSV Zwickau die neue Drittligasaison. Das letzte Testspiel beim VFC Plauen verloren die Rot-Weißen am Wochenende mit 0:1 (0:0). Die Muldestädter scheiterten einmal mehr an der mangelhaften Chancenverwertung.

Etwas mehr Glück hatten die Plauener. Kurz vor Schluss gelang Rückkehrer Daniel Rupf mit einem Sonntagsschuss der goldene Treffer. Es war ein Spiel, bei dem der FSV auf einen Gegner mit vielen bekannten Gesichtern traf. Das begann auf der Trainerbank bei Nico Quade und setzte sich auch auf dem Spielfeld fort.

Rückblick zum VFC Plauen

Mit Marian Unger und Robert Paul waren langjährige Zwickauer Spieler zum VFC gewechselt. Patrick Grander und Alexander Morosow aus der Aufstiegsmannschaft von 2016 spielen schon seit der vergangenen Saison im Vogtland. Dazu kamen noch weitere Spieler, vor allem aus dem Nachwuchs des FSV. Der FSV begann mit viel Ballbesitz. Plauen zog sich weit zurück und überließ den Rot-Weißen das Heft des Handelns.

Ein erster Angriff des Gastgebers in der 4. Minute über Morosow brachte keinen Abschluss. Der FSV kam dann durch Nils Miatke zu einer guten Chance, doch Unger klärt zur Ecke. Nach dieser hat Toni Wachsmuth in der 14. Minute eine gute Kopfballchance. Mike Könnecke in der 36. Minute und Sinan Tekerci in der 44. Minute vergaben noch vor der Pause gute Möglichkeiten. Auch nach dem Wechsel änderte sich nur wenig.

Sonntagsschuss in der 84. Minute

Die größte Chance für Zwickau hatte Mike Könnecke. Der Ball wurde von Aykut Öztürk quer gespielt, doch Könnecke schießt freistehend vorbei (73.). Beim Sonntagsschuss von Daniel Rupf in der 84. Minute war der wenig beschäftigte Zwickauer Schlussmann machtlos.

Am kommenden Sonntag startet für den FSV die neue Saison in der 3. Bundesliga. Der FSV tritt zum Auftakt zum "Bezirksderby" beim Chemnitzer FC an.