Geldsegen direkt vom Weihnachtsmarkt

SPENDEN Heimatverein Mannichswalde greift fünf Einrichtungen der Region finanziell unter die Arme

Mannichswalde. 

Mannichswalde. "Die Gäste unseres Weihnachtsmarktes haben ordentlich gegessen und getrunken", lachte mit Karsten Egg der Vorsitzende des Heimatvereins aus Mannichswalde. Der 40-Jährige verteilte in dieser Woche gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Dirk Michel und René Illgen insgesamt 2.100 Euro, die zum Weihnachtsmarkt im Crimmitschauer Ortsteil an den Versorgungsständen eingegangen sind. Auf der Liste hatten die Mannichswalder die Jugendfeuerwehr im Ort, die Chemnitzer Kinderkrebshilfe, in Crimmitschau das Heim der Kinderarche und den Kindertreff des CVJM sowie die Kindertagesstätte "Buddelflink" in Langenreinsdorf stehen.

Außenanlagen der "Buddelflink" sollen verschönert werden

Letztere Einrichtung erhielt beispielsweise 300 Euro. "Dieses Geld wird uns im kommenden Jahr bei der Gestaltung unserer Außenanlagen helfen", freute sich Einrichtungsleiterin Claudia Rütz über die Spende. Vielleicht geht dann auch der große Wunsch vieler Mädchen und Jungen im "Buddelflink" nach einem neuen Gartenhäuschen in Erfüllung. "Wir haben schon einige Ideen zusammengetragen, allerdings haben wir bis zum nächsten Sommer noch etwas Zeit", meinte die junge Frau mit einem Augenzwinkern. Die Spendenbeiträge des Heimatvereins waren übrigens unterschiedlich hoch. Das meiste Geld bekam der CVJM.