Gewerbegebiet wächst weiter

Wirtschaft VW-Zulieferer nutzen neue Halle zwischen Meerane und Crimmitschau

Meerane/Crimmitschau. 

Meerane/Crimmitschau. Im neuen Gewerbegebiet zwischen Meerane und Crimmitschau siedeln sich zwei weitere Firmen an. Dabei handelt es sich um die bisher im Zwickauer Stadtteil Crossen untergebrachte SAS Autosystemtechnik GmbH + Co. KG und das bisher nicht in der Region vertretene Unternehmen Leoni mit Hauptsitz in Nürnberg. Beide Unternehmen sind Zulieferer von Volkswagen. Über die Entscheidung hat das Metawerk Meerane als Investor, Bauherr und Vermieter informiert. In der neuen Halle sollen 300 Vollzeitarbeitsplätze entstehen.

Das Investitionsvolumen für die neue Halle, die ganz im Westen des Standortes entsteht, bezifferte Metawerk-Geschäftsführerin Cathleen Frost auf rund 25 Millionen Euro. Die beiden Unternehmen werden bereits im Sommer 2019 ihre Tätigkeit am neuen Standort beginnen. "Die Unternehmen schaffen neue Arbeitsplätze in einer absoluten Zukunftstechnologie. Wir unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten die neue Elektro-Mobilität, sie schafft Zukunft und bewirkt eine neue Dynamik. Mit der Zusage der Unternehmen SAS und Leonie geht das Jahr 2018 mit einem sensationellen Paukenschlag zu Ende", freut sich der Meeraner Bürgermeister Lothar Ungerer (parteilos).