Glauchauer Spielplatz bekommt eine Frischekur

Investition 107.000 Euro stehen für Geräte und Wege zur Verfügung

glauchauer-spielplatz-bekommt-eine-frischekur
Foto: Lorado/Getty Images

Glauchau. Der Spielplatz im Ortsteil Voigtlaide bleibt wahrscheinlich bis Ende Mai gesperrt. Der Grund: Das Areal soll in den nächsten Wochen zu einem Mehrgenerationenspielplatz umgestaltet werden.

Die Arbeiten beginnen, sobald es die Witterung zulässt. Die Kosten belaufen sich auf 107.000 Euro.Das Vorhaben wird mit einer 65-prozentigen Förderung zur Aufwertung des ländlichen Raumes aus den Leader-Töpfen unterstützt. Der Ortschaftsrat von Wernsdorf, Voigtlaide und Hölzel hat das Projekt in den letzten Jahren mit vorangetrieben.

Fünf Sportgeräte und drei Mehrgenerationengeräte sind geplant

"Durch den Umbau wird eine generationsübergreifende Nutzung gewährleistet", sagt Rathaussprecher Timo Schade. Die Stadt plant den Aufbau von fünf Sportgeräten und drei Mehrgenerationengeräten. Dazu kommen Federbank und Trampolin. "Zuvor soll die vorhandene Schutzhütte abgerissen werden", sagt Schade. Auf dem Spielplatz, der auch bei vielen Familien aus umliegenden Orten durch die Nähe zum Rümpfwald beliebt ist, sollen zudem die Wegerouten ausgebaut werden.

Dabei handelt es sich um Hauptwege mit einer Grundfläche von 350 Quadratmetern und Nebenwege mit einer Grundfläche von 400 Quadratmetern. "Die Haupt- und Nebenwege werden barrierefrei gestaltet", kündigt Schade an. Der Auftrag für die Umgestaltung des Spielplatzes wurde an ein Unternehmen aus Chemnitz vergeben.