"Herwart" verhindert Herbstlauf

Event Sturmtief macht Organisatoren in Glauchau einen Strich durch die Rechnung

herwart-verhindert-herbstlauf
Foto: Andreas Kretschel

Glauchau. Sturmtief "Herwart" hat die Organisatoren des Glauchauer Herbstlaufes in die Knie gezwungen. Armin Pfitzmann (Foto), Vorsitzender der TSG Glauchau, und seine Mitstreiter mussten die traditionsreiche Laufveranstaltung am Sonntagmorgen absagen. Die Gründe: Es lagen zu viele Äste auf den Strecken. Zudem bestand die Gefahr, dass weitere Bäume am Stausee und am Gründelpark umstürzen.

Teilnehmer zeigten sich einsichtig

Auch die Idee, dass die Sportler über Alternativstrecken geschickt werden, musste man aufgrund der orkanartigen Böen wieder verwerfen. Für den Herbstlauf lagen mehr als 2.600 Anmeldungen vor. Im Internet bringen die meisten Freizeitsportler ihr Verständnis für die Absage zum Ausdruck.

Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) versprach den TSG-Verantwortlichen seine Unterstützung bei der Bewältigung von möglichen Problemen. Der Herbstlauf findet bereits seit 1986 statt. Nun musste die Veranstaltung, die zu den größten ihrer Art in Sachsen gehört, erstmals aufgrund der Witterung abgesagt werden.