Hochschule zeichnet herausragende Absolventen aus

WHZ Vier Studenten erhalten den Mentor-Preis

hochschule-zeichnet-herausragende-absolventen-aus
Vorstandsvorsitzender des Mentor e.V., Dr. Peter Mietke (v.l.n.r.) mit den WHZ-Absolventen Jules Morack, Denise Benzing, Elisabeth Schubert und Maximilian Stange sowie Prof. Hui-fang Chiao, amtierende Rektorin der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Foto: WHZ

Zwickau. Vier Absolventen der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) wurden am 19. April 2018 für ihre exzellenten Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Hochschulfördervereins Mentor e.V. erhielten die Studenten in den Kategorien Technik, Wirtschaft und Lebensqualität den Mentor-Preis. Dieser ist mit je 2.000 Euro dotiert und geht dieses Jahr an die WHZ-Absolventen Jules Morack, Maximilian Stange, Denise Benzing und Elisabeth Schubert.

Das sind die gekürten Absolventen:

Jules Morack ist Absolvent des Diplomstudienganges Verkehrssystemtechnik und erhielt den Preis in der Kategorie Technik. Er befasste sich mit der verkehrstechnischen Überprüfung des Einrichtungs-Verkehrskonzepts. Die Abschlussarbeit beinhaltete auch Umsetzungsmaßnahmen, alles am Beispiel des Innenstadtrings von Bernau.

In der Kategorie Wirtschaft überzeugte Maximilian Stange mit seiner Arbeit über die Entwicklungsmöglichkeiten additiver Fertigungsverfahren bei der Herstellung von Kraftfahrzeugersatzteilen in Bezug zu Logistik und Supply Chain Management.

Denise Benzing und Elisabeth Schubert arbeiteten an der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg gemeinsam an der Bachelorarbeit. Dafür entwickelten die zwei Textildesign-Studentinnen ein Gestaltungsangebot für die Evangelische Oberschule Schneeberg. Das Treppenhaus und die Korridoren wurden farblich neu gestaltet, außerdem wurde durch ein neues Leitsystem die Orientierung erleichtert.

Hintergründe zum Preis

Der Hochschulförderverein Mentor e.V. versteht sich als Netzwerk von Absolventen, Mitarbeitern, Studenten, Freunden und Förderern der WHZ. Insgesamt hat er über 100 Mitarbeiter und unterstützt die Hochschule auf kulturellen, sozialen und sportlichen Gebieten. Außerdem greift er Studenten finanziell unter die Arme und fördert studentische Veranstaltungen und Projekte.