Hohenstein-Ernstthal und Magdeburg treffen aufeinander

Tischtennis Spannendes Spiel in Magdeburg erwartet

hohenstein-ernstthal-und-magdeburg-treffen-aufeinander
Nick Neumann-Manz und der SV Sachsenring mischen in der Regionalliga vorn mit. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Die Tischtennis Herren vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal sind in der neuen Saison gut in Form. Nach den beiden Siegen gegen Ansbach und Rosenheim am vergangenen Wochenende stehen die Männer vom Pfaffenberg mit 6:0 Zählern punktgleich mit den Regenstaufern oben in der Tabelle der Regionalliga-Süd.

Zum zweiten Heimspiel der laufenden Serie empfangen die Sari-Spieler am Sonntag Medizin Magdeburg. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt, die mit 4:2 derzeit auf dem dritten Tabellenplatz stehen, verfügen gleich über eine ganze Reihe junger, talentierter Akteure in ihrer Mannschaft.

Gefährlicher Gegner wird erwartet

"Man weiß nie so recht, ob sie in Bestbesetzung antreten können, da einige ihrer Talente oftmals zu Wettkämpfen und Lehrgängen mit ihren Nationalteams unterwegs sind. Mit voller Truppe sind sie gefährlich für alle Gegner in dieser Liga", berichtet Teamchef Christian Hornbogen im Vorfeld der Begegnung.

Neben Routinier und Abwehrass Roland Krmaschek, der sich aufgrund seiner herausragenden Ergebnisse aktuell bis unter die Top 25 der Deutschen Herrenrangliste nach oben gespielt hat, soll auch junge Spieler wie Johann Koschmieder oder der Ägypter Youssef Abdel-Aziz, der nach Nationalmannschaftseinsätzen wieder zur Verfügung steht, Akzente setzen. Auch Nick Neumann-Manz, der in der vergangenen Saison lange pausieren musste, ist wieder ein Leistungsträger des Teams.

Spielbeginn gegen Magdeburg ist am Sonntag, 15 Uhr, in der Turnhalle auf dem Pfaffenberg. Hier sind die Gastgeber in der Favoritenrolle und wollen mit einem Erfolg ganz vorn dabei bleiben. Dafür ist natürlich auch eine lautstarke Besucherkulisse nötig.