Horch-Museum glänzt mit neuem Gebäude

Museum Erweiterungsbau nach intensiven Vorbereitungen eröffnet

horch-museum-glaenzt-mit-neuem-gebaeude
Blick auf ein Exponat in der neuen Ausstellungshalle. Foto: msz / Alfredo Randazzo

Zwickau. Das August Horch Museum Zwickau gilt als der Besuchermagnet in der Region. Hier können Pioniergeist und Erfindungsreichtum des Automobilbaus hautnah erlebt werden. "3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche waren aber nicht genug, um auch in Zukunft die Ansprüche an die geschichtliche Darstellung des Automobilbaus in Sachsen erfüllen zu können", erklärte Annett Kannhäuser vom Museum während eines Rundgangs durch die Räume der Einrichtung. Zusätzliche 3.500 Quadratmeter schaffen Platz für 70 Großexponate.

Das sind die Neuerungen

Ganz neu und aufwendig inszeniert werden die Silberpfeile der Audi Union. Man kann auf den Zuschauerrängen beim Großen Preis Platz nehmen, die Video-Installation genießen und sich mittendrin fühlen. Die Auto Union-Typen C und D stehen schon in der Startaufstellung, eine Stromlinie wird gerade vom Renntransporter gerollt. Frau Kannhäuser erklärte weiter: "Das neue Ausstellungsgebäude soll Schöpfertum, Erfindungsreichtum, Ideenvielfalt und Innovationskraft trotz Ressourcenknappheit sowie die Menschen in der ehemaligen DDR würdigen." Das ist auf unterhaltsame, informative Weise mit einmaligen Exponaten, mittels Multimediadisplays und Schautafeln sowie Kurzfilmen und Mitmach-Stationen gelungen. Auch (Fahr-) Simulationen und Spielideen sind darunter.