Hot-Badeland: Schließzeit wird sinnvoll genutzt

Freizeit Gäste können sich auf Verschönerungen freuen

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Seit dem 18. März ist das Hot-Badeland in Hohenstein-Ernstthal aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Badbetreiber Thomas Sprunk (Foto) und sein Team nutzen die Schließzeit seit einigen Tagen, um die anstehenden Reinigungs-, Wartungs- und Renovierungsarbeiten durchzuführen. Dabei werden nicht nur die großen Schwimmbecken gereinigt, sondern beispielsweise auch Teile der Badausstattung neu gestrichen. Einige Reparaturen erfolgen ebenfalls. Normalerweise finden all diese Arbeiten während der Schließzeit in den Sommerferien statt. Dieses Jahr wollen die Verantwortlichen aber umdisponieren. Sie hoffen, dass das Bad bald wieder öffnen kann. Im Sommer soll es dann keine Schließzeit geben. Vor allem das Außenbecken kann dann eine willkommene Erfrischung bieten. Das hatten sich einige Wasserratten bereits in den vergangenen Jahren gewünscht.