In der Villa wird es bunt

Kunst Neue Ausstellung in Gersdorf

Gersdorf. 

Gersdorf. Ines Rudolph hat bei der Vorbereitung der neuen Ausstellung in der Villa der Mugler Stiftung genau hingeschaut. Denn es sind insgesamt rund 100 Werke, die ansprechend präsentiert werden und entsprechend angeordnet wurden. Geschaffen wurden sie von Günter Hornig, der 1937 geboren wurde und im Jahr 2016 verstarb. Seine Arbeiten fristeten lange ein Schattendasein, doch mittlerweile werden sie bekannter und gelten als Geheimtipp in der Sächsischen Kunstszene.

Der intensive Einsatz von Farben, aber auch die Räumlichkeit sind Markenzeichen der Werke des Dresdners, die oftmals großformatig ausfallen und nicht nur an den Wänden hängen, sondern auch in den Räumen der Villa stehen. Die Ausstellung wurde am Freitag mit einer Vernissage eröffnet. Termine für die Besichtigung können bei Ines Rudolph unter ines.rudolph@mugler.de oder telefonisch unter 03723/747 2442 vereinbart werden.