• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Junge Limbacher "Füchse" bleiben in Erfolgsspur

Basketball Ein souveräner Meistertitel steht zu Buche

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Bei den jungen "Füchsen" geht eine lange Saison zu Ende. "Wir sind ein Risiko eingegangen und haben die Mädels von den Jungs getrennt, damit alle so viel Spielzeit wie möglich haben", informierte Andreas Sharik. "Damit bestand das Jungsteam nur aus acht Spielern, was eine enge Rotation im Basketball ist und wir leider auch Spiele hatten, in welchen wir nur zu sechst antreten konnten."

 

Hochkarätige Gegner bezwungen

Laut dem Trainer war die U-12-Bezirksliga in Chemnitz im gesamten Chemnitzer Jugendbereich die größte und wies mit zwei Chemnitzer Niners- und einem ChemCats-Team hochkarätige Gegner aus. "Körperlich waren wir den meisten Teams unterlegen, aber unsere wenigen Jungs waren fokussiert und haben sich schnell als Mannschaft gefunden", so Sharik weiter. "Die anfänglichen Siege purzelten nur so, bis die Topspiele gegen Niners 1 und ChemCats anstanden. Die Jungs haben die erste Partie gegen den Ligafavoriten knapp gewonnen und auch die ChemCats wurden besiegt."

 

Nur ein Spiel ging verloren

Als dann beide Gegner auch noch in der Rückrunde geschlagen wurden, stand die Überraschungsmeisterschaft eigentlich schon fest. Alle anderen Teams wurden meist deutlicher besiegt. "Nur einen Patzer leisteten wir uns gegen die Niners 2." Das letzte Saisonspiel gegen körperlich überlegene Freiberger wurde knapp mit 92:86 gewonnen. Damit schließen die Jungs als Bezirksmeister ab.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!