Kirchberger Teenies "machen´s hübsch"

Müllaktion "Mach es hübsch" erfolgreich

kirchberger-teenies-machen-s-huebsch
Maurice Schnabel, Calvin Weis, Tabea Friedrich und Lea-Marie Kramer haben ihren "Lohn" fürs Müllsammeln abgeholt. Foto. Nicole Schwalbe

Kirchberg. Im Jugendclub Kirchberg haben 8 Jugendliche mit angepackt und Müll im Außengelände gesammelt. Martin Lindenhayn hatte zu der Aktion unter dem Motto "Mach es hübsch!" aufgerufen. "Wir brauchen einen Ort, an dem wir uns treffen können und der nicht vermüllt ist", sagt Maurice Schnabel.

Der Jugendclub ist die einzige Location, die überdacht ist und wo sich die Kinder und Jugendlichen im Warmen austauschen und ihre Freizeit verbringen können. Er benötigt allerdings noch einen neuen Fußboden sowie saubere und gestrichene Wände.

"Wir haben schon ein Zimmer angemalt. Aber der andere Raum muss noch gemacht werden", sagt Celvin Weis. Hierfür wird Material benötigt.

Sänger von "Driftwood Holly" spendiert CD

Der Sänger der Band "Driftwood Holly" war so begeistert von dem Einsatz der Jugendlichen, dass er jedem eine CD spendierte. "Ich mag Leute, die Müll aufsammeln. Und weil ich zu denjenigen gehöre, die aufheben, freue ich mich, wenn ich das nicht alleine machen muss", sagt Holger Haustein alias Holly. Auch Mario Goldstein, Inhaber der Firma "Freiträumer", lud die Jugendlichen zum Freiträumerfestival ein.

Die Achtklässler sind sich einig: Kirchberg muss mehr für die Jugendlichen tun.