Kleiner Lichtblick in einer schweren Zeit

Soziales Limbacher Biker übergeben Spende an Familie mit krebskrankem Kind

kleiner-lichtblick-in-einer-schweren-zeit
Die kleine Hanna (3.v.r.) umringt von ihrer Familie und den Bikern des Motorradclubs Delirium Germanicum. Foto: privat

Limbach-Oberfrohna. Es ist eine Tradition der Biker des Motorradclubs Delirium Germanicum an Weihnachten: Sie veranstalten eine Rockerparty, zu der Spenden gesammelt werden. Die gehen an den Elternverein krebskranker Kinder - aber diesmal auch direkt an eine Familie. Kürzlich überreichten die Biker um Vereinschef Tommy Wetzel ihre gesammelten 1500 Euro an Familie Hermann aus Grumbach. Deren vierjährige Tochter Hanna bekam im Herbst vergangenen Jahres die traurige Diagnose: Nierentumor.

"Es begann alles mit einer Beule am Bauch", erzählt Mutter Anneliese Hermann. Ihre Tochter habe bis dahin keine Schmerzen gehabt. Dann musste alles ganz schnell gehen. Die Mutter insgesamt dreier Kinder ließ sich von einem Tag auf den anderen für drei Wochen mit Hanna ins Krankenhaus einweisen. Mittlerweile ist der Tumor entfernt und eine Chemotherapie läuft. "Die geht noch bis August. In der Zeit lebt Hanna ziemlich isoliert wegen der Chemo, so dass wir uns sehr über die Spende freuen und im Sommer mit der Familie davon etwas Schönes unternehmen wollen", so Anneliese Hermann.

Vor zehn Jahren begannen die Mitglieder des Motorradclubs die Spendenaktion - damals war ein Junge, ebenfalls aus Grumbach, an Krebs erkrankt.