• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Langenhessen: Ein Crowdfunding-Projekt für Triathlon

VOLKSSPORT Veranstaltung an der Kober soll im Juni stattfinden

Langenhessen. 

Langenhessen. Während die Frühjahrsausgabe des Werdauer Waldlaufes inzwischen in den September verschoben wurde, hoffen die Organisatoren des Koberbachtal-Triathlons noch. Die Damen und Herren um Gesamtleiter Ronny Enke wollen ihr Programm mit dem Schulsport und die Einsteiger-Distanzen sowie dem Meilenschwimmen, dem Quadrathlon, dem Jedermann-Wettbewerb und der Olympischen Distanz am 25. und 26. Juni an der Talsperre in Langenhessen "abspulen".

"In diesem Jahr geht es darum, nicht nur die Kinder- und Jugendwettkämpfe, sondern die gesamte Veranstaltung über Wasser zu halten", betont Ronny Enke, der inzwischen mit dem DRK-Kreisverband Zwickauer Land, dem SV Sachsen 90 Werdau und dem Interessenverband Koberbachtalsperre unter dem Motto "Viele schaffen mehr" beider Volksbank Chemnitz ein Crowdfunding-Projekt gestartet hat. "Wir wollen bis 25. Mai möglichst viele Leute erreichen, die uns mit großen und kleinen Geldbeträgen bei der Organisation des Koberbachtal-Triathlons unterstützen", erklärt Ronny Enke das Projekt, mit dem die seit 2010 organisierte Veranstaltung durch die Corona-Zeit gebracht werden soll.

"Voriges Jahr mussten wir den Triathlon absagen, aber die über 900 Starter zur 10. Ausgabe im Jahr 2019 dürfte von der großen Beliebtheit unserer Veranstaltung gesprochen haben", blickt Ronny Enke zurück.



Prospekte