"Lindenhof" ist nun Begegnungsstätte für alle

Eröffnung Nutzbar für alle Interessenten

lindenhof-ist-nun-begegnungsstaette-fuer-alle
Der Spatzenchor konnte bei der Eröffnungsfeier des "Lindenhofes" die moderne Bühne ausprobieren. Foto: A. Büchner

Niederfrohna. Ein rauschendes Wochenende liegt hinter der früheren Traditionsgaststätte "Lindenhof", die nach jahrelangem Dornröschenschlaf und zweijährigem Umbau als Begegnungsstätte zu neuem Leben erweckt ist.

Nachdem am Freitag zunächst die Eröffnung mit dem Neujahrsempfang begangen wurde, leuchtete der Niederfrohnaer Abendhimmel durch ein aufwändiges Feuerwerk.

Lobende Worte der Gäste

Der erste Öffnungstag schloss mit einer Tanzveranstaltung. Genauso rege ging es dann am Sonntag zu, als beim Tag der offenen Tür alle Interessenten staunen konnten, welch modernes Gebäude entstanden ist. Viel Zuspruch gab es dabei für die Helligkeit im Saal: "Zu DDR-Zeiten war ein Küchentrakt vor die einstige Fensterfront geblendet, nun haben wir das ursprüngliche Flair zurück", gab Klaus Kertzscher bekannt. Der Bürgermeister war einfach nur glücklich, dass der Umbau im geforderten Zeitrahmen erfolgt war und dass die zahlreichen Gäste des ersten Wochenendes durch die Bank lobende Worte fanden.

Wer es bis dato noch nicht in den "Lindenhof" geschafft hat: Am Samstag findet mit dem Disco-Fasching des NCC gleich eine weitere Großveranstaltung statt. Wie viel Leben die Begegnungsstätte letztlich erfährt, hängt an den Niederfrohnaern selbst: Das moderne Objekt ist für die Allgemeinheit nutzbar.