• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Mann mit einem Faible für's Grüne pflegt künftig Limbach-Oberfrohnaer Stadtpark

Menschen Michael Resch ist der neue Gärtner für die grüne Oase der Stadt

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Schon immer hat sich Michael Resch gern in der Natur aufgehalten und sich um Pflanzen gekümmert. "Ich habe ein Faible für's Grüne", sagt der junge Mann. Und das kann er künftig bestens ausleben. Michael Resch ist der neue Gärtner für den Stadtpark. Bisher hatte das der Bauhof übernommen. Nun wird sich der 35-Jährige täglich mit Schubkarre, Schaufel und Harke aufmachen, um die grüne Oase der Stadt zu pflegen. Zu seinen Arbeitern gehören in den warmen Monaten unter anderem das Unkraut entfernen und der Heckenschnitt. In der kälteren Jahreszeit wird Resch voraussichtlich im Winterdienst eingesetzt.

Sauberkeit und Ordnung

Als Gärtner im Stadtpark komme man mit vielen Spaziergängern ins Gespräch, erzählt Michael Resch. Beanstandungen für den Zustand des Areals habe es bei ihm aber noch nie gegeben, so der Gärtner. "Und das soll auch so bleiben. Generell will ich für Sauberkeit und Ordnung sorgen", sagt er. Dazu gehöre auch das ständige Beseitigen von Graffiti, Schmierereien oder Aufklebern, die auf die Parkbänke, Papierkörbe oder Laternenmaste angebracht werden. "Wenn das nicht sofort entfernt wird, ist das eine Art Freibrief für die Täter, es immer wieder zu tun", so Resch.

Ebenso ärgerlich sei der Hundekot, den viele Hundebesitzer nicht entfernen, sondern einfach in der Grünanlage liegen lassen. Das sei vor allem für Kinder, die über die Wiesen tollen und nicht nach links und rechts sehen, eine unangenehme Erfahrung, so Michael Resch.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!