Miss und Mister Bockbier gekürt

ehrung Verein ermittelt Titelträger für den würzigen Gerstensaft

Wildenfels. 

Wildenfels. Seit etlichen Jahren ist es eine schöne Tradition, dass anlässlich des Mauritius-Bockbieranstichs auf Schloss Wildenfels auch die Miss und der Mister Bockbier gekürt werden. Der Bockbieranstich gehört seit jeher zum festen Bestandteil des Veranstaltungsprogramms des Freundeskreises Schloss Wildenfels.

Zwar haben sich die Modalitäten im Zusammenhang mit der Ermittlung der Titelträger hin und wieder ein wenig verändert, geblieben ist aber in jedem Fall der Spaß an der Sache. Denn bevor feststeht, wer die Ehrung für sich in Anspruch nehmen darf, müssen zunächst noch ein paar nicht ganz so ernst gemeinte Hürden genommen werden.

Alles rund um's Bier

Die Spaßaufgaben und Schätzfragen drehen sich dabei selbstverständlich um den würzigen Gerstensaft. In diesem Jahr machten Heidi Jukel aus Wildenfels und der Reinsdorfer Ronald Stohwasser das Rennen. Beide bezeichneten sich übrigens nur als Gelegenheitsbiertrinker, die es vorziehen, den Gerstensaft vorrangig in einer gemütlichen Runde zu genießen.

Und genau das dürfen Heidi Jukel und Ronald Stohwasser jetzt ein Jahr lang aus einem speziellen Bockbier-Krug tun, der ausschließlich für sie im Wildenfelser Schlosskeller reserviert ist. Darüber hinaus gehört zur Ehre der Miss und des Mister Bockbier auch eine entsprechende Schärpe in den Wildenfelser Stadtfarben.

Als besondere Vergünstigung haben sie die Chancen, ihren erworbenen Titel im kommenden Jahr als gesetzte Kandidaten zu verteidigen.