Museum freut sich über hohen Besuch

Rundgang Michael Kretschmer war am Montag zu Gast in Blankenhain

museum-freut-sich-ueber-hohen-besuch
Jürgen Knauss führte Ministerpräsident Michael Kretschmer durch verschiedene Ausstellungen. Foto: Thomas Michel

Blankenhain. Hoher Besuch im Deutschen Landwirtschaftsmuseum in Blankenhain: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) schaute sich am Pfingstmontag die Einrichtung an. Der 43-Jährige nahm gemeinsam mit Landrat Christoph Scheurer (CDU), dem Landtagsabgeordneten Jan Löffler (CDU) und dem Crimmitschauer Oberbürgermeister André Raphael (parteilos) an einer rund zweistündigen Führung teil. "Es ist großartig, mit wie viel Liebe zum Details die Exponate aus der Geschichte der Landwirtschaft erhalten werden", sagte Michael Kretschmer.

Der Ministerpräsident durfte unter anderem einen umgebauten Militärjeep über das Gelände steuern. An seiner Seite saß der sechsjährige Eddy Richter aus Chemnitz-Grüna, der sich mit seinen Eltern das Deutsche Landwirtschaftsmuseum angeschaut hat und spontan als Beifahrer ausgewählt wurde.

"Der Besuch ist eine große Anerkennung"

Zudem ließ sich Michael Kretschmer ein "zweites Frühstück" in der Milch-Bar, die sich in einer umgebauten Raumerweiterungshalle befindet, schmecken. Weitere Ziele waren Bockwindmühle und Traktorenausstellung. Nach etlichen vergeblichen Anläufen konnte Jürgen Knauss, Leiter des Deutschen Landwirtschaftsmuseums, nun zum ersten Mal einen Sächsischen Ministerpräsident im ehemaligen Rittergut begrüßen. Er führte den Ehrengast - mit einigen lockeren Sprüchen auf den Lippen - durch das Freilichtmuseum.

"Der Besuch ist auch eine gewisse Anerkennung", sagt Jürgen Knauss, der sich davon nicht sofort eine bessere finanzielle Unterstützung erhofft. Der Leiter des Museums sagt allerdings: "Wir haben dem Ministerpräsidenten einen Ausschnitt des Museums gezeigt. Vielleicht kann er seinen Einfluss in Berlin nutzen und auch den Bundeslandwirtschaftsminister einmal für unser Haus begeistern."