Neue Fahrzeuge für die Feuerwehren

Investition Wehren der Region erhalten neue Mannschaftstransporter

Hohenstein-Ernstthal/Oberlungwitz. 

Hohenstein-Ernstthal/Oberlungwitz. Die Feuerwehren der Region können sich derzeit regelmäßig freuen. Denn vielerorts bekommen die Wehren neue Fahrzeuge. In Hohenstein-Ernstthal wurden ein neuer VW-Mannschaftstransporter (MTW) für die Ortswehr Hohenstein und ein Mercedes-Mannschafttransport für die Wüstenbrander Feuerwehr übergeben. "Sie wurden entsprechend der Wünsche der Feuerwehren angeschafft", erklärt Oberbürgermeister Lars Kluge (CDU) den Kauf unterschiedlicher Fahrzeuge.

Preise der Mannschaftstransporter variieren

Der größere MTW für die Hohenstein-Ernstthaler hat reichlich 60.000 Euro gekostet. Das etwas kleinere Fahrzeug für die Wüstenbrander kostet rund 50.000 Euro. Beide Autos ersetzen Feuerwehrfahrzeuge, die in den Wehren rund 20 Jahre im Dienst waren und wurden jeweils mit 23.000 Euro vom Freistaat Sachsen gefördert. Außerdem bekam die Stadt Hohenstein-Ernstthal von Kreisbrandmeister Alexander Löchel den Fördermittelbescheid für den Kauf einer neuen Drehleiter, die im kommenden Jahr angeschafft werden soll. Dafür gibt es vom Freistaat 438.000 Euro als Zuschuss. Bei erwarteten Gesamtkosten von rund 750.000 Euro muss die Stadtverwaltung aber selbst auch einen ordentlichen Anteil stemmen.

Weiteres Fahrzeug soll folgen

In Oberlungwitz wurde in der Stadtratssitzung am Dienstagabend über einen neuen Mannschaftstransporter diskutiert. Nachdem zwei Runden einer Sammelausschreibung keine gültigen Angebote brachten, schrieb die Stadt einzeln aus. Der Auftrag wurde für knapp 73.000 Euro vergeben, doch trotz der hohen Kosten waren die Feuerwehrleute nicht ganz zufrieden. Bei einigen Ausstattungsdetails hatten sie sich offenbar die topmodernste Version gewünscht, was für einige Debatten in der Ratssitzung sorgte. Das Fahrzeug soll spätestens Anfang Mai 2020 zum 160. Geburtstag der Feuerwehr zur Verfügung stehen.