Neue Prinzessin ist musikalisch und sportlich

Rosenfest Jolina I. wurde beim Fest gekrönt

Lichtenstein. 

Lichtenstein. In der "Stadt im Grünen" ist eine neue Majestät im Amt, die Bürgermeister Thomas Nordheim (Freie Wähler) aber keine Kompetenzen streitig machen will.

Denn die neue Rosenprinzessin Jolina I., die am vergangenen Wochenende beim Rosenfest gekrönt wurde, hat keine kommunalpolitischen Ambitionen. "Ich möchte die Stadt positiv repräsentieren", sagt die 13-jährige Gymnasiastin, die das auch musikalisch tun wird.

Denn passend zur Melodie von Helene Fischers "Atemlos" hat sie ein Lied über Lichtenstein gedichtet und sogar live gesungen. "Mir macht es schon Spaß auf der Bühne zu stehen", sagt die neue Prinzessin, die nicht nur musikalisch, sondern auch sportlich ist. Denn sie spielt in Lichtenstein auch aktiv Basketball.

Das Rosenfest, das seine 25. Auflage erlebte und auch eine Modenschau mit alle bisherigen Prinzessinnenkleidern bot, fand in diesem Jahr auf dem Neumarkt statt und wurde gemeinsam mit dem Geburtstag der Verbundwerke Südwestsachsen gefeiert. Mit der Resonanz war Bürgermeister Thomas Nordheim sehr zufrieden und will nun mit den verschiedenen Mitwirkenden darüber reden, das Fest vielleicht künftig generell aus der Innenstadt auf den Neumarkt zu verlegen.