• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Niederfohna tritt in die Pedale

Radsport Großveranstaltung mit Radkriterium und Hochradshow

Niederfrohna. 

Niederfrohna. Wer sich für den Samstag etwas in Niederfrohna vorgenommen hat, sollte genug Zeit einplanen: Wegen des neunten Radkriteriums werden mehrere Straßen bis zum Abend gesperrt sein. Den ganzen Tag über gibt es für die Zuschauer und die Einwohner der Gemeinde im Frohnbachtal viel zu erleben.

Los geht es bereits am Vormittag, wenn in vier verschiedenen Altersklassen die Kinder und Jugendlichen gegeneinander antreten. Da das Wetter kühler wird, wird das "Jedermann-Rennen" um 13 Uhr vielleicht noch für den einen oder anderen Hobbysportler interessant. Bis eine Stunde vor dem Start sind Nachmeldungen möglich. Die Zuschauer, von denen es richtige Fanclubs in der Gemeinde gibt, freuen sich besonders auf das Elite- und das Hochrandrennen. Während bei Ersterem um Punkte gekämpft wird, geht es bei Letzterem vor allem um den Wiedererkennungswert: Jens Heppner, Jens Fiedler oder Wolfgang Lötzsch beispielsweise sind immer wieder gern in Niederfrohna dabei.

Durch das Programm führen Bernd Lindner und Reiner Rechenberger, dessen Stimme Fans der "Friedensfahrt" noch bekannt sein dürfte. Weithin ein Begriff ist auch die Hochrad-Show, die 2018 ihre dritte Auflage erlebt. Die Fahrer messen sich über drei Runden sogar in einem kleinen Rennen. Wenn am Abend dann wieder Ruhe eingekehrt ist, wird ab 20 Uhr zum "Sommernachtstanz" mit Freibier eingeladen. Dann werden sicher auch noch einige Fahrer dabei sein und den erlebnisreichen Tag mit den Zuschauern gemeinsam Revue passieren lassen.



Prospekte