Oberfrohna in alten Bildern

Ausstellung Jugendlicher würdigt seinen Förderer

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Am 23. September wird die 125-jährige Weihe der Lutherkirche Oberfrohna gefeiert. An diesem Tag wird es im Stadtteil vom Mittag an ein abwechslungsreiches Programm geben, zu dem auch eine Ausstellung im Pfarramt gehört.

Schon seit längerer Zeit bereitet sich Marvin Müller darauf vor, damit er seinem großen Vorbild, Freund und Förderer, Wolfgang Ziemert, gerecht werden kann: "Wolfgang hatte vor drei Jahren bereits mit seinen historischen Aufnahmen in Oberfrohna viel Zuspruch gefunden", weiß der Jugendliche noch gut. "Damals konnte man sich auf vier Schautafeln über 'die gute, alte Zeit' informieren." Er selbst möchte nun noch mit einer Tafel mehr zur Geschichte der Kirche, der Industrie, der Schule, des Bahnhofs und allgemeinen Themen aufwarten. "Ich habe viel Material von Wolfgang übernehmen dürfen, was mir seine Witwe Ursula dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hat", ist Marvin froh.

"Gerade zum Thema Bahnhof können sich die Besucher auf noch nie gezeigtes Material freuen." Beim Oberfrohnaer Kirchenvorstand traf sein Vorschlag auf Interesse: Im Rahmen des Festgottesdienstes wird er seine Schautafeln bereits näher vorstellen, bevor sie von 12 bis 18 Uhr für die Allgemeinheit zu sehen sind. Am Nachmittag des Kirchweihfestes wird es auch einen Rundgang durch den Stadtteil geben. Die Veranstaltung wird mit einem Konzert in der Lutherkirche ausklingen.