Oberschule wird ab Herbst zu einer Baustelle

Sanierung Dach, Fenster und Heizung werden an Limbacher Pestalozzischule erneuert

oberschule-wird-ab-herbst-zu-einer-baustelle
Die Pestalozzischule wird ab Herbst umfangreich saniert. Foto: Steffi Hofmann

Limbach-Oberfrohna. Auf Schüler und Lehrer der Pestalozzi-Oberschule kommt ab Herbst einiges an Lärm und Dreck zu: Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung der weiteren Sanierung des 130 Jahre alten Gebäudes zugestimmt. Insgesamt 2,2 Millionen Euro sollen bis 2019 in das Projekt fließen.

Dach befindet sich in sehr schlechtem Zustand

Auf dem Bauarbeitenplan steht eine Dach-, Fenster- und Heizungssanierung, als erstes soll das Dach saniert werden. Es ist laut Michael Claus von der Stadtentwicklung in einem schlechten Zustand. Sämtliche Dachziegel werden deshalb erneuert. Die dunkelgrünen Holzfenster sollen durch witterungsbeständige Kunststofffenster ersetzt werden. Neu eingesetzt werden zudem die Innentüren, Fußbodenbeläge und das Pflaster im Außengelände. Die Wände erhalten am Schluss einen frischen Anstrich.

Modernere Ausstattung

Das anspruchsvollste Vorhaben werde der Austausch der Heizung sein. Die jetzige, über 20 Jahre alte Anlage, sei nicht so effizient, wie die folgende. In allen Räumen sollen neue Heizkörper eingebaut werden.

Die Pestalozzischule wurde in der Vergangenheit bereits teilweise saniert. So ist beispielsweise der Brandschutz durch Rettungstreppen und Türen mit Panikfunktion auf einen modernen Stand gebracht worden.